1. NRW
  2. Landespolitik

Ministerpräsidentin hat die meisten Fans: Hannelore Kraft auch bei Facebook vorn

Ministerpräsidentin hat die meisten Fans : Hannelore Kraft auch bei Facebook vorn

Die SPD liegt gut zwei Wochen vor der Landtagswahl nicht nur in den Umfragen und bei der Wahlwette von RP Online deutlich vor der CDU, auch bei Facebook hat Ministerpräsidentin Hannelore Kraft einen deutlichen Vorsprung vor ihrem Herausforderer Norbert Röttgen.

Die SPD liegt gut zwei Wochen vor der Landtagswahl nicht nur in den Umfragen und bei der Wahlwette von RP Online deutlich vor der CDU, auch bei Facebook hat Ministerpräsidentin Hannelore Kraft einen deutlichen Vorsprung vor ihrem Herausforderer Norbert Röttgen.

Kraft hat bei Facebook derzeit über 14.200 so genannte Fans, Röttgen kommt auf knapp 3700. Beide Politiker versuchen, über das Soziale Netzwerk Wähler zu gewinnen - Kraft ist bei Facebook aber deutlich aktiver. Das geht aus einer Statistik von Allfacebook Stats hervor. Das Ennepetaler Unternehmen bietet ein Analysetool für Facebook-Seiten an und hat die Aktivitäten der Parteien in dem Sozialen Netzwerk vor der Landtagswahl in NRW untersucht.

Demnach hat Hannelore Kraft in den vergangenen 14 Tagen mit deutlichem Abstand am meisten Einträge auf ihrer Facebookseite veröffentlicht. Außerdem gab es der Analyse zufolge auf Krafts Seite am meisten Interaktion - damit sind Lob, Kritik und Diskussionen von Facebook-Nutzern gemeint.

Christian Lindner, Spitzenkandidat der NRW-FDP, ist bei Facebook ebenfalls sehr aktiv. Er hat über 8800 Facebook-Fans und liegt damit deutlich vor Röttgen. Die übrigen kleinen Parteien setzen der Analyse zufolge im Online-Wahlkampf nicht auf die Seiten ihrer Spitzenkandidaten, sondern auf die Facebook-Auftritte der Parteien oder der Landtagsfraktionen.

Die mit Abstand größte Zahl an Fans (5600) hat dabei Die Linke, allerdings konnte die Partei in den vergangenen zwei Wochen kaum neue Interessenten hinzugewinnen. Einen deutlichen Sprung (plus 28 Prozent) machte dagegen die Seite der Piratenpartei NRW (derzeit gut 2200 Fans). Die Grünen liegen mit knapp 1300 Fans deutlich hinter den Piraten.

Die Facebook-Fans der FDP sind offenbar besonders interaktionsfreudig: Obwohl die Linke und die Piraten auf ihren Seiten deutlich mehr Beiträge posteten, war die Zahl der Kommentare auf der FDP-Seite am größten.

Alexander Peiniger, Gründer und Geschäftsführer von Allfacebook Stats, hält die Facebook-Aktivitäten der Parteien in NRW für ausbaufähig. Die Spitzenkandidaten hätten beispielsweise bisher versäumt, die vor Kurzem eingeführte Chronik für ihre Zwecke zu nutzen. "Dabei würde das den Menschen hinter den Politikern mehr Kontur verleihen und sie könnten ihre langjährige Verbundenheit mit NRW ausdrücken." Peiniger könnte sich zum Beispiel Fotos der Abiturienten Norbert Röttgen auf dessen Facebook-Seite vorstellen.

Außerdem, so Peiniger, enthielten die Seiten der Parteien zu wenig Fotos, Videos und andere interaktive Inhalte. Und auch viele Einträge (Posts) könnten optimiert werden und stärker zu Interaktion und Diskussionen anregen.

Rund 32 Prozent der Wahlberechtigten in NRW nutzen Facebook.

Mehr zur Landtagswahl in NRW lesen Sie in unserem Special.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Hannelore Kraft - die alte und neue Ministerpräsidentin von NRW

(jco)