Ex-Staatssekretärin soll 6000 Euro zahlen Gericht verhängt Strafbefehl gegen Kaykin

Duisburg · Die über Veruntreuungsvorwürfe gestolperte frühere Staatssekretärin Zülfiye Kaykin soll eine Geldstrafe von 6000 Euro bezahlen. Das hat das Amtsgericht Duisburg auf Antrag der Staatsanwaltschaft entschieden.

 Zülfiye Kaykin soll eine Geldstrafe von 6000 Euro bezahlen.

Zülfiye Kaykin soll eine Geldstrafe von 6000 Euro bezahlen.

Foto: RP Ralf Hohl
(lnw)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort