Panne bei Corona-Test Die unglückliche Israelreise des NRW-Ministerpräsidenten

Jerusalem/Düsseldorf · Drei Tage sollte die Tour des Ministerpräsidenten ins Heilige Land dauern. Es wurde ein unfreiwilliger Corona-Aufenthalt von zehn Tagen daraus. Und Wüsts positiver Covid-Test blieb stundenlang unbeachtet, obwohl ein Besuch bei der israelischen Wirtschaftsministerin anstand.

 Das vom Land Nordrhein-Westfalen herausgegebene Foto zeigt Hendrik Wüst (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, in seinem Hotelzimmer im King David Hotel in Jerusalem.

Das vom Land Nordrhein-Westfalen herausgegebene Foto zeigt Hendrik Wüst (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, in seinem Hotelzimmer im King David Hotel in Jerusalem.

Foto: dpa/Hendrik Wüst