1. NRW
  2. Landespolitik

Corona-Zahlen NRW: Inzidenzwert weiter hoch - Mittwoch bei 170,5

Corona-Pandemie : Diese zehn Städte haben die höchsten Inzidenzwerte in NRW

Die Sieben-Tage-Inzidenz in NRW liegt am Mittwoch bei 170,5. Allerdings haben einige Städte bislang noch keine Daten übermittelt. Nur vier Städte und Gemeinden liegen unter einem Wert von 100. Alle Modellprojekte mit Corona-Lockerungen sind vorerst auf Eis gelegt.

Die in der Corona-Pandemie wichtige Kennziffer der Wocheninzidenz steigt weiter. Pro 100.000 Einwohner kamen in NRW binnen 24 Stunden 170,5 amtlich bestätigte Neuinfektionen hinzu, wie aus der Webseite des Robert Koch-Instituts (RKI) hervorgeht. Bundesweit betrug der Wert 160,1. Einen Tag zuvor lag die NRW-Inzidenz noch bei 168,4 (Stand: 21. April)

Anmerkung der Redaktion: Es besteht weiterhin eine erhebliche Störung bei der Übermittlung der Corona-Fallzahlen für NRW an das Robert Koch-Institut sind weiter Lücken bei den kommunalen Daten erkennbar. Die Daten sind insgesamt leider unvollständig. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Besonders angespannt ist die Lage in Remscheid, wo der Wert nach RKI-Angaben 291 beträgt und damit so hoch ist wie in keinem anderen Kreis in dem Bundesland. In 16 der 53 Kreise liegt der Wert bei mehr als 200, nur vier sind unter 100 - Höxter liegt mit 63,5 am anderen Ende der Tabelle. Die größte NRW-Stadt Köln liegt bei 190,1, Düsseldorf liegt mit 152,6 ebenfalls deutlich über der 100er-Marke. Viele Intensivbetten sind in der Landeshauptstadt belegt.

Die Reproduktionszahl, auch als R-Wert bekannt, liegt den Berechnungen des Forschungszentrums Jülich zufolge momentan bei 1,19. Das deutet, dass ein Infizierter im Schnitt mehr als einen weiteren Menschen ansteckt. Am Vortag lag der Wert ebenfalls bei 1,16.

Zum ursprünglich geplanten Start eines Modellprojekts mit Corona-Lockerungen haben nur 2 von 14 Kommunen eine Mindestvoraussetzung erfüllt. Coesfeld (93,4) und Münster (95,1) halten eigentlich die Vorgabe ein, einen Wert unter 100 zu haben. Die anderen zwölf Kommunen, die das Wirtschaftsministerium zur Teil-Öffnung des öffentlichen Lebens ausgewählt hatte, sind dreistellig. Allerdings sind alle Starts auf Eis gelegt worden - auch Coesfeld und Münster hatten mit Blick auf das Infektionslevel auf den Beginn verzichtet.

 Die zehn Städte und Gemeinden mit den höchsten Werten bei der Sieben-Tage-Inzidenz sehen Sie hier:

  1. Remscheid 291
  2. Herne 257,6
  3. Wuppertal 257,1
  4. Gelsenkirchen 254,2
  5. Oberbergischer Kreis 251,4
  6. Hagen 250,2
  7. Leverkusen 248
  8. Hamm 239
  9. Krefeld 232,2
  10. Mülheim 228

Hinweis: Die hier genannten Zahlen stammen vom Robert-Koch-Institut und sind auch Basis unserer Grafiken. Sie können von den Zahlen der örtlichen Gesundheitsämter abweichen, die sich in einigen unserer Artikel finden. Die Städte und das RKI erheben ihre Werte zu verschiedenen Zeitpunkten.

Umfassende Informationen zur Corona-Lage und Daten finden Sie hier.

Hier geht es zur Infostrecke: So schützen Sie sich vor dem Coronavirus

(siev/th/jco/top/dtm/mba/chal/bsch)