1. NRW
  2. Landespolitik

Entwicklung der Corona-Zahlen in NRW - Überblick und am stärksten betroffene Kreise

Entwicklung der Pandemie : Corona-Inzidenz in NRW sinkt auf 290,2

Die Corona-Inzidenz bewegt sich in Nordrhein-Westfalen weiter knapp unterhalb der Marke von 300. Die Marke von 290,2 bedeutet einen kleinen Rückgang im Vergleich zum Dienstag. Ein Überblick über die Region.

 Vor einer Woche lag der Wert bei 304,5. Die Situation ist damit weiterhin nicht so dramatisch wie in einigen anderen Bundesländern. Die bundesweite Inzidenz beträgt 427.

Binnen 24 Stunden meldeten die Gesundheitsämter in NRW dem RKI 8710 Neuinfektionen. Das sind knapp 600 weniger als vor einer Woche. Besonders hoch ist die Inzidenz weiterhin im Oberbergischen Kreis mit 443,1. In Köln entspannte sich die Lage nach einem steilen Anstieg erneut etwas. Die Inzidenz in der größten Stadt des Bundeslandes ging wieder deutloch zurück auf 391,1. Bilder von großen Ansammlungen feiernder Karnevalisten am 11.11. in Köln hatten wegen der Ansteckungsgefahr für Kritik gesorgt.

Der Kreis Heinsberg teilte am Dienstag mit, dass drei Fälle der Omikron-Variante des Coronavirus nachgewiesen worden seien. Das Gesundheitsamt habe Quarantäne angeordnet und sei mit den Betroffenen sowie deren Kontaktpersonen im engen Austausch. Es würden weitere Testungen veranlasst. Details, etwa ob es sich um Reiserückkehrer aus dem südlichen Afrika handelt, waren zunächst noch nicht bekannt.

  • Chronik zum Durchklicken : Wie sich Corona in Deutschland ausgebreitet hat
  • Ansteckungsgefahr minimieren : So schützen Sie sich vor dem Coronavirus
  • Regelungen zur Corona-Pandemie : Shoppen, Friseure, Privatpartys – das gilt jetzt in NRW

Das sind die Städte und Kreise mit den höchsten Inzidenzwerten (Stand 7. Dezember).

  1. Oberbergischer Kreis 443,1
  2. Lippe 435,2
  3. Herford 402,3
  4. Wuppertal 401,7
  5. Köln 391,1
  6. Hagen 391,1
  7. Warendorf 355,8
  8. Märkischer Kreis 347,0
  9. Rheinische-Bergischer Kreis 344,5
  10. Gütersloh 337,2
  11. Mettmann 333,0

Hinweis: Die hier genannten Zahlen stammen vom Robert-Koch-Institut und sind auch Basis unserer Grafiken. Sie können von den Zahlen der örtlichen Gesundheitsämter abweichen, die sich in einigen unserer Artikel finden. Die Städte und das RKI erheben ihre Werte zu verschiedenen Zeitpunkten.

Umfassende Informationen zur Corona-Lage und Daten finden Sie hier.

Hier geht es zur Infostrecke: Das müssen Geimpfte und Ungeimpfte jetzt wissen

(siev/th/jco/top/dtm/mba/chal/bsch/bora/kar)