Clan-Ermittler Michael Schemke wird Inspekteur der Polizei

Ranghöchster Polizist in Nordrhein-Westfalen : Clan-Ermittler Michael Schemke soll Polizei-Inspekteur werden

Im NRW-Innenministerium steht ein Wechsel an. Michael Schemke soll neuer Polizei-Inspekteur werden. Der 58-Jährige verantwortete zuvor den Kampf gegen kriminelle Clans.

Michael Schemke (58) soll neuer ranghöchster Polizist Nordrhein-Westfalens werden. Polizeikreise bestätigten am Montag entsprechende Medienberichte (“Spiegel“, „Bild“). Damit zeigt sich die harte Linie gegen Clans nun auch auf der obersten Führungsebene der Polizei. Schemke war einer der Chef-Planer der Null-Toleranz-Strategie im Kampf gegen kriminelle Clans.

Das Kabinett muss am Dienstag dem Personalvorschlag von NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) noch zustimmen. Schemke soll Bernd Heinen (64) im November als Inspekteur der Polizei ablösen, wenn der altersbedingt in den Ruhestand wechselt. Heinen geriet in seiner Dienstzeit in Kritik, als er forderte, Polizisten müssten sich in Zukunft aus den Fußballstadien zurückziehen.

Schemke leitete bislang eines von zwei Einsatzreferaten im Ministerium. Seinen Dienst bei der Polizei trat er 1977 in Krefeld an. Später arbeitete er im Lagezentrum des Innenministeriums und leitete verschiedene Spezialeinheiten in Köln und Essen. Er war unter anderem an dem Einsatz vor einem Gebetsraum der Sikh-Gemeinde im April 2016 beteiligt. Damals hatten islamistische Terroristen eine Bombe nach einer indischen Hochzeit in Essen gezündet. Drei Menschen wurden verletzt. Schemke ist verheiratet und hat zwei Kinder.

(mit Material von dpa)

Mehr von RP ONLINE