1. NRW
  2. Landespolitik

Bundeskanzlerin Angela Merkel kommt nach Düsseldorf und zur Zeche Zollverein

Kanzlerin in Düsseldorf : NRW-Kabinett tagt mit Merkel im Düsseldorfer Ständehaus

Bundeskanzlerin Angela Merkel wird am kommenden Dienstag nach Düsseldorf kommen. Sie wird an der Tagung des NRW-Kabinetts teilnehmen und die Zeche Zollverein besuchen.

Das nordrhein-westfälische Kabinett tagt am kommenden Dienstag (18. August) mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) im Ständehaus in Düsseldorf. Das kündigte NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) am Dienstag an. Das ehemalige Landtagsgebäude beherbergt heute das K21 - eine Dependance der Kunstsammlung NRW. Das um 1880 erbaute Ständehaus am Kaiserteich war von 1949 bis 1988 Sitz des NRW-Landtags. Heute beherbergt es zeitgenössische Kunst und sticht mit Ausstellungen zu internationaler Gegenwartskunst hervor.

Anschließend wird Merkel mit Laschet das Unesco-Welterbe Zeche Zollverein in Essen besuchen. Mitte Juli hatte Merkel an einer Sitzung des bayerischen Landeskabinetts im prunkvollen Schloss Herrenchiemsee teilgenommen. CDU-Vize Laschet bewirbt sich im Dezember um den CDU-Bundesvorsitz und gilt damit auch als möglicher Kanzlerkandidat.

Neben den Auswirkungen der Corona-Pandemie und der EU-Ratspräsidentschaft werde die „Ruhr-Konferenz“ das dritte Thema der Beratungen mit Merkel sein, sagte Laschet. In der sogenannten Ruhr-Konferenz arbeiten zahlreiche Projektpartner aus unterschiedlichen Teilen der Gesellschaft daran, den Strukturwandel im Ruhrgebiet zu beschleunigen. Dass die Kanzlerin mit den Akteuren zusammenkomme, sei ein wichtiges Signal, dass auch die Bundesregierung den Strukturwandel im Ruhrgebiet unterstütze, sagte Laschet.

(top/dpa)