1. NRW
  2. Landespolitik

Aufklärungskampagne der Landesregierung: Mit Theater gegen Salafismus

Aufklärungskampagne der Landesregierung : Mit Theater gegen Salafismus

Mit Theaterstücken, Jugendromanen und Comics will die NRW-Landesregierung an Schulen vor Salafismus warnen. So sollen junge Menschen "sensibel und auf Augenhöhe" mit den gefährlichen Methoden der Werber konfrontiert werden.

Die neue Schul-Aufklärungskampagne wurde am Montag vorgestellt. "Wir müssen die Propagandamaschine der Islamisten entzaubern", sagte Nordrhein-Westfalens Innenminister Ralf Jäger (SPD) in Düsseldorf. Lehrer und Sozialarbeiter sollen die Angebote des Innenministeriums als Rüstzeug für ihren Unterricht kostenfrei buchen können, hieß es.

Mit diesem Schulprogramm würden junge Menschen "sensibel und auf Augenhöhe" mit den gefährlichen Methoden des Salafismus konfrontiert, sagte Jäger. Der Aufklärungsbedarf sei größer denn je. Die Gesellschaft könne nicht riskieren, noch mehr Menschen an eine Ideologie zu verlieren, die sich als Religion tarne, aber "durch ihr Schwarz-Weiß-Denken Hass und Gewalt" verbreite.

Heranwachsende müssten immunisiert werden und "gefeit sein gegen die Ansprache der Hassprediger", sagte der Minister. Islamisten sprächen junge Menschen zunehmend über die Sozialen Netzwerke oder durch Propagandavideos bei Youtube an.

Der radiale Salafismus ist laut Jäger die am schnellsten wachsende extremistische Bewegung in Deutschland wie auch in NRW. Selbst Kinder seien inzwischen Ziel dieser "pseudoreligiösen Missionare". Zugleich habe sich der Weg der Radikalisierung von einst etlichen Jahren auf Monate oder Tage verkürzt, sagte Jäger. "Wir müssen jungen Menschen ein Angebot machen, das besser ist als die Ablehnung der Demokratie und der Hass auf die Ungläubigen."

In dem zu der Aufklärungskampagne zählenden Theaterstück "Dschihad One Way" wird der Weg eines jungen Konvertiten nachgezeichnet, der sich radikalisiert und als sogenannter Gotteskrieger in den Krieg zieht. Das Stück liefere keine einfachen Antworten, sondern wolle Fragen aufwerfen und das junge Publikum zu Diskussionen anregen, erklärte Autor Bernd Plöger. Darüber hinaus enthält das Schulmaterial den Jugendroman "Dschihad Calling" von Christian Linker und eine Comic-Sammlung mit Titeln wie "Kadir, der Krieg und die Katze des Propheten".

Bundesweit hat der Verfassungsschutz derzeit etwa 9.200 Salafisten im Visier. Davon gelten 1.200 Personen als gewaltbereit und potenzielle Terror-Attentäter.

(mre/KNA)