Morrissey bricht Konzert in Essen ab weil Fans die Bühne stürmen

Essen : Fans stürmen Bühne — Morrissey bricht Konzert ab

Der Sänger Morrissey hat sein Konzert im Essener Colosseum abgebrochen, nachdem mehrere Fans auf die Bühne gestürmt waren. Bereits am Freitag hatte der britische Musiker einen Auftritt in Warschau vorzeitig beendet, weil er offenbar von einem Mann aus dem Publikum beleidigt worden war.

Morrissey und seine fünfköpfige Band spielten in Essen als erste Zugabe den Klassiker "Everyday is like Sunday", als mehrere Zuschauer auf die Bühne kletterten und auf den 55-Jährigen zustürmten. Sicherheitsleute griffen sofort ein und hielten die Fans zurück, es kam zu einem Handgemenge. Morrissey und seine Band verließen umgehend kommentarlos die Bühne.

Bei Youtube ist inzwischen ein Video aufgetaucht, das zeigt, wie die Zuschauer auf die Bühne stürmen.

In den sozialen Netzwerken bedauern viele Fans den vorzeitigen Abbruch des Konzerts, das den meisten bis zu diesem Zeitpunkt offenbar sehr gefiel.

Idioten haben die Bühne gestürmt und so einen Abbruch vom Konzert erreicht! Schade! War so ein tolles Konzert! #morrissey #Essen

Der Ärger über die Störer ist groß.

Bekloppte auf der Bühne. Abgebrochen. #Morrissey

Der an Krebs erkrankte Sänger hatte seinen Auftritt in Warschau am Freitag bereits nach etwa 25 Minuten beendet. "Die Show ist vorbei, weil Morrissey sich nicht sicher gefühlt hat auf der Bühne", sagte einer der Veranstalter kurz nach dem Auftritt, wie in einem Youtube-Video zu sehen ist.

In einem Statement auf der polnischen Facebook-Seite des Veranstalters Live Nation hieß es, jemand aus dem Publikum habe etwas extrem Beleidigendes und chauvinistisches" zu dem Künstler gesagt. Zuvor hatte Morrissey pausiert, um etwas zu sagen. Vereinzelte Zuhörer riefen ihm daraufhin etwas zu, das im Video nicht eindeutig zu verstehen ist. "Das ist nicht lustig", sagte der Sänger, "das war nicht sehr nett." Wenig später verließ er die Bühne.

Einige Medien berichteten unter Berufung auf Zeugen, die Beleidigung habe auf die Krebserkrankung des früheren Smiths-Frontmanns gezielt. Im Oktober hatte Morrissey in einem Interview über die Krankheit gesprochen, wegen der er in den vergangenen Monaten immer wieder im Krankenhaus war. Dem Rat seiner Ärzte zum Trotz wolle er weiter auftreten.

(jco)