Junges Schauspielhaus Düsseldorf: Bürgerbühne präsentiert ihre Klubs

Bürgerbühne : „Klubsause“ über Mütter und Töchter

Das Junge Schauspielhaus präsentiert auf der hauseigenen Bühne ihre Klubs

„Klubsause“ heißt ein Programm des Schauspielhauses, bei dem Theatergruppen der hauseigenen Bürgerbühne am Wochenende ihre selbst entwickelten Stücke aufführen. Acht Produktionen von rund 90 Teilnehmern werden gezeigt. Darunter „Mütter und Töchter“ – um die es im Stück denn auch geht.

Ob Stiefmütter, Rabenmütter oder peinliche Mütter: Die Beziehungen zwischen Müttern und Töchtern können kaum unterschiedlicher sein. Elf Frauen zwischen 14 und 67 Jahren haben sich über ein halbes Jahr hinweg wöchentlich getroffen und das Stück entwickelt – angeleitet von Kulturwissenschaftlerin Marlene Hildebrand und Theaterpädagogin Tanja Meurers. „Es sind alles Freiwillige, die Lust aufs Theater haben. Unter ihnen gibt es einige, die zum ersten Mal teilnehmen, aber auch Wiederholungstäter“, sagt Hildebrand.

Bei der Bürgerbühne kommt es genau darauf an. „Zugangsvorsetzungen gibt es keine, es darf jeder mitmachen“, sagt Hildebrand. In „Mütter und Töchter“ stehen Mädchen und Frauen auf der Bühne, die die Nähe und Distanz zur Mutter szenisch und choreografisch darstellen. Da ist das Kind, das zu seiner Mutter hinaufblickt, oder die Heranwachsende, die sich für ihre Mutter schämt. „Eine Antwort darauf, was die ideale Mutter-Tochter-Beziehung ausmacht, gibt es nicht. Aber das Schöne ist, dass man sich irgendwann auf Augenhöhe begegnen kann“, so Hildebrand. Im Alltag habe sie sich nie so sehr mit Mutter-Tochter-Beziehungen beschäftigt, wie für das Stück, erzählt Johanna Schifferings. Die 23-jährige Medizinstudenten war zum ersten Mal an einer Produktion der Bürgerbühne beteiligt. „Jeder konnte hier seine Erfahrungen mit einbringen“, sagt Schifferings. Wie sie diese zusammengeführt haben, ist jetzt zu sehen.

Info Am Samstag beginnt das Programm um 18 Uhr, am Sonntag um 12 Uhr; Junges Schauspiel, Münsterstraße 446; Tickets unter: www.dhaus.de

Mehr von RP ONLINE