1. NRW
  2. Kultur

Gerd-Ruge-Stipendium: Filmstiftung NRW vergibt vier weitere Stipendien für Dokumentarfilmer

100.000 Euro für Filmemacher : Filmstiftung NRW vergibt vier weitere Stipendien für Dokumentarfilmer

Die Film- und Medienstiftung NRW vergibt in diesem Jahr zum 20. Mal das Gerd-Ruge-Stipendium für die Entwicklung von anspruchsvollen Dokumentarfilmen

Das Stipendium ist mit insgesamt 100.000 Euro dotiert und soll Filmemacherinnen und Filmemacher dabei unterstützen, ihre Projekte für die große Leinwand zu realisieren, wie die Stiftung am Freitag in Düsseldorf mitteilte. Aus 26 eingereichten Filmideen wurden vier Projekte für ein Stipendium ausgewählt. Die Stipendiaten haben nun 18 Monate Zeit zu recherchieren, ihre Stoffe auszuarbeiten und die Umsetzung ihrer Projekte vorzubereiten.

Anlässlich der Bekanntgabe der neuen Stipendiaten zogen die Verantwortlichen ein positives Fazit zum runden Geburtstag des Stipendiums. „Als wir gemeinsam das Stipendium ins Leben gerufen haben, wollten wir damit den besonderen, den bedeutenden Dokumentarfilm für die große Leinwand ermöglichen. Im Glücksfall erreicht ein solcher Film etwas, das man vorweggenommene Erkenntnis nennt - er weist auf das hin, was sich noch nicht beweisen lässt und doch da ist“, sagte Schirmherr Gerd Ruge.

In den vergangenen zwei Jahrzehnten wurden insgesamt 103 Entwicklungs-Stipendien über die Film- und Medienstiftung NRW vergeben. Bis heute konnten damit 52 Projekte realisiert werden.

(bsch/epd)