Düsseldorf: Korruptionsaffäre: Angeklagter aufgetaucht

Düsseldorf: Korruptionsaffäre: Angeklagter aufgetaucht

In der millionenschweren Korruptionsaffäre um den landeseigenen Baubetrieb BLB NRW ist der verschwundene Angeklagte wieder aufgetaucht. Er habe sich in einer nicht-öffentlichen Anhörung für sein Fernbleiben beim Prozessauftakt entschuldigt und "private Gründe" genannt, sagte eine Sprecherin des Düsseldorfer Landgerichts.

Daraufhin sei der Haftbefehl gegen den 68-Jährigen außer Vollzug gesetzt worden. Der Prozess war in der vergangenen Woche wegen des fehlenden Angeklagten nach wenigen Minuten unterbrochen worden, weil der Rechtsanwalt und Unternehmer beim Prozessauftakt unentschuldigt gefehlt hatte. Das Gericht ließ daraufhin mit Haftbefehl nach ihm fahnden. Heute soll der zweite Anlauf vor dem Düsseldorfer Landgericht starten.

(dpa)