1. NRW
  2. Kommunalwahl

Automatisch geschriebene Wahl-Artikel auf RP ONLINE – was Sie wissen müssen

In eigener Sache : Automatisch geschriebene Wahl-Artikel – was Sie wissen müssen

Jeden Tag veröffentlichen wir auf RP ONLINE zahlreiche Artikel: Meldungen, Interviews, Reportagen, Kommentare. Zur Kommunalwahl 2020 finden Sie in verschiedenen Städten auch Texte, die als „automatisch geschriebene Artikel“ gekennzeichnet sind. Wir erklären, was dahinter steckt.

Was bedeutet „automatisch geschriebener Artikel“?

Entsprechend gekennzeichnete Texte werden nicht durch Nachrichtenagenturen oder Journalisten der RP verfasst, sondern mit Unterstützung eines Computerprogramms erzeugt. Dieses erstellt aus Daten und Variablen automatisiert Sätze und zusammenhängende Texte.

Wie entstehen die Artikel?

Um mit dieser Methode automatisierte Wahl-Artikel schreiben zu lassen, rufen wir am Wahlabend und in den Tagen nach der Kommunalwahl aktuelle Daten der Wahlleitung in den Städten, Kreisen und dem Land NRW ab. Die Daten werden analysiert, um neue Berechnungen ergänzt und anschließend in das Programm gegeben, das aus den Daten Texte erstellt. Das Programm arbeitet mit Textbausteinen, die vorab durch unsere Redaktion erstellt wurden und vom Algorithmus in ihrer Aussage gemäß der Datenlage interpretiert und angepasst werden. Die so erstellten Artikel laufen anschließend auf RP ONLINE ein, ergänzt um Bilder, Grafiken und weitere Inhalte.

Was versprechen wir uns davon?

Das Verbreitungsgebiet der Rheinischen Post ist groß, das Interesse unserer Nutzerinnen und Nutzer an aktuellen Wahlergebnissen ist es auch. Durch die automatisierte Auswertung und Vertextung ist es uns möglich, nur wenige Minuten nach der abgeschlossenen Auszählung bereits das Ergebnis eines jeden Wahlbezirks in einem separaten Artikel darstellen zu können – ohne, dass ein Journalist dafür die Zahlen manuell in Sätze umwandeln muss. So können wir dem Informationsanspruch unserer Nutzerinnen und Nutzer in vielen Städten unseres Verbreitungsgebiets entsprechen und gleichzeitig unseren Journalisten Freiräume schaffen, Hintergründe zu den Ergebnissen zu liefern, diese zu analysieren, zu kommentieren, statt sie einfach nur widerzugeben.

Wie gewährleisten wir, dass die Artikel inhaltlich korrekt sind?

Die Qualität der Texte basiert zunächst auf der Korrektheit der Daten. Deshalb nutzen wir für unsere automatisierten Artikel zur Kommunalwahl nur Daten von offiziellen Stellen. Zusätzlich übernehmen wir die Daten nicht einfach 1:1, sondern werten sie zunächst in einer Datenbank aus. Bei Fehlern oder Auffälligkeiten im Datenbestand wird die Redaktion informiert und hat jederzeit die Möglichkeit, Daten manuell zu überprüfen und gegebenenfalls einzugreifen. Außerdem werden alle Textbausteine von der Redaktion erstellt und die jeweiligen Anwendungsvarianten auf sprachliche und grammatikalische Korrektheit geprüft. Auch hier hat die Redaktion jederzeit die Möglichkeit, bei Fehlern korrigierend einzugreifen.

Haben Sie Fragen oder einen Fehler gefunden?

Wir freuen uns über Ihr Feedback. Schreiben Sie uns gern, wenn Ihnen etwas auffällt. Unsere E-Mail-Adresse: cvd@rp-online.de