Prinzengarde von Maak Möt feiert Gründung mit tollen Tänzen

Karneval in Niederkrüchten : Prinzengarde feiert mit tollen Tänzen

Das Goldene Brempter Mühlrad ging an Diakon Johannes Gillrath.

„Halleluja, Halleluja“, klang am Samstagabend durch die Begegnungsstätte in Niederkrüchten. Das stimmte Johannes Gillrath, Diakon von St. Bartholomäus Niederkrüchten, an. Er engagiert sich in der kirchlichen Jugendarbeit und kümmert sich mit Pfarrer Alexander Schweikert um die „Messe der Freude“ für Niederkrüchtens Karnevalisten.

Die zeichneten ihn bei der Veranstaltung am Samstag mit dem Goldenen Brempter Mühlrad aus. Gillrath freute sich als 14. Träger des Mühlrads sehr über die Auszeichnung. Der 58-Jährige leitet das Gymnasium Knechtsteden in Dormagen und ist Vater von vier Kindern. Das „Halleluja“ kommentierte er so: „Das singen wir in der Kirche, und das können sie auch im Karneval.“ Dann zog er sich eine rote Pappnase auf und hielt eine „himmlische“ Dankesrede.

Mit der närrischen Fete feierte die Prinzengarde der Karnevalsgesellschaft Maak Möt, die es seit 1987 gibt, die Selbstständigkeit als eingetragener Verein. „Das wollen wir heute mit Freunden und vielen anderen Gästen feiern“, erklärte Carsten Scholz als Vorsitzender der Prinzengarde. Unter den Gästen waren Niederkrüchtens Bürgermeister Kalle Wassong (parteilos), der auch Mitglied der KG Maak Möt Brempt ist, Maak-Möt-Ehrenpräsident Heinz Classen, der maßgeblich an der Entstehung der Basis-Prinzengarde beteiligt war, das Wegberger Dreigestirn, die Prinzenpaare aus Boisheim und Dülken sowie Brüggens künftiger Prinz Wladimir Frank, der am 1. Dezember offiziell proklamiert wird, Ingeborg Gartz als Regionalpräsidentin der Föderation Europäischer Narren und Helmut Völker, Schatzmeister im Karneval Linker Niederrhein.

Oedingsche Jonges heizten dem Publikum ein, die Prinzengarde präsentierte ihre neuen Tänze mit Solomariechen Hannah Meertz an der Spitze. Tänzerisches Können bewiesen die Minigarde (zu Pumuckl-Klängen), die Jugend-, die Mädchen- und die Seniorengarde zu kölschen Tönen.

(off)
Mehr von RP ONLINE