Session 2022 in NRW Was dieses Jahr zu Karneval stattfindet – und was nicht

Düsseldorf/Köln · Auch 2022 steht der Karneval unter dem Zeichen des Coronavirus. Viele Veranstaltungen werden abgesagt, verschoben oder finden in anderer Form statt. Der Krieg in der Ukraine sorgt ebenfalls für Absagen. Hier finden Sie den aktuellen Stand.

 Ein Motivwagen zum Coronavirus zieht beim Rosenmontagszug 2020 in Düsseldorf über die Strecke. Dieses Jahr soll der Zug in der Landeshauptstadt erst Ende Mai stattfinden.

Ein Motivwagen zum Coronavirus zieht beim Rosenmontagszug 2020 in Düsseldorf über die Strecke. Dieses Jahr soll der Zug in der Landeshauptstadt erst Ende Mai stattfinden.

Foto: dpa/Federico Gambarini

Der Karneval muss sich der Pandemie anpassen, auch in diesem Jahr. Vielerorts denken die Vereine über mögliche Alternativen nach, manche verschieben die Session gleich in den Frühsommer. Das sind die Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Welche Corona-Regeln gelten für den Karneval?

Laut NRW-Corona-Schutzverordnung sind Veranstaltungen in Innenräumen mit bis zu 750 Personen an festen Sitzplätzen unter 2G-plus-Regeln erlaubt. Doch eine klare Regelung gibt es seitens der NRW-Landesregierung noch nicht. So fand am 28. Januar eine Feier des Kostümhändlers Deiters mit 250 Gästen in Köln statt. Die Karnevalisten fordern eine Regelung für alle. Nach jetzigem Stand könnten Jecken sich unkontrolliert an Feierhotspots treffen und in die Kneipen strömen. „Seitens der Politik fehlt eine klare Linie“, sagte der Präsident des Festkomitees Kölner Karneval, Christoph Kuckelkorn. „Entweder muss es mehr in Richtung Öffnung gehen - oder die Regeln müssen verschärft werden.“

Findet der Düsseldorfer Rosenmontagszug statt?

In der Landeshauptstadt soll der Zug ziehen – allerdings erst im Frühsommer. Nach mehreren Verschiebungen des Termins haben die Narren nun den 29. Mai festgelegt. Der Zug wird allerdings ohne Prinzenwagen sein. Die Kür des designierten Prinzenpaars Dirk Mecklenbrauck und Uåsa Katharina Maisch wurde verschoben. Die beiden wollen sich erst in der nächsten Session küren lassen und verzichten auch auf einen Prinzenwagen.

Findet der Kölner Rosenmontagszug statt?

Wegen des Kriegs in der Ukraine hat das Festkomitee Kölner Karneval das für Montag geplante Rosenmontagsfest mit einem Umzug im Rheinenergiestadion abgesagt. Stattdessen werde man eine Friedensdemonstration mit Persiflagewagen auf Plätzen in der Kölner Innenstadt organisieren, sagte am Donnerstag ein Sprecher des Festkomitees.

Sind kleinere Karnevalszüge in NRW abgesagt?

In vielen Städten wurden die Züge frühzeitig wegen Corona abgesagt. In Monheim soll hingegen der Rosenmontagszug laufen (Stand: 25.2.). In Bonn und Neuss sind die Züge etwa abgesagt. In Mettmann hingegen will das Festkomitee den Karnevalszug wie in Düsseldorf verlegen. Das genaue Datum steht noch nicht fest, doch es könnte wie in der Landeshauptstadt der 29. Mai werden. „Wir können uns gut vorstellen, dass wir den Zug am gleichen Tag wie unsere Nachbarstadt Düsseldorf durchführen“, hieß es vom Vorstand.  

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort