1. NRW
  2. Karneval in NRW

Karenvalslieder 2020 Playlist: Diese Lieder dürfen nicht fehlen

Spotify : Diese Karnevalsplaylist darf auf keiner jecken Party fehlen

Die Party ist vorbereitet, die Gäste stehen in den Startlöchern - doch welche Musik wird gespielt? Damit Sie für die jecken Tage gerüstet sind, haben wir hier die ultimative Karnevalsplaylist für Sie: 65 Lieder pure Lebensfreude.

Jedes Jahr gibt es zahlreiche Neuerscheinungen im jecken Musik-Business. Ohne die passende Musik wäre die fünfte Jahreszeit schließlich nicht halb so schön.

Jede Karnevalsband würde natürlich gerne selbst für den meistgespielten Sessionshit sorgen. Doch es sind gar nicht immer die neuesten Lieder, die die Jecken zum Schunkeln bringen. Wir haben uns in der Redaktion einmal umgehört und festgestellt: Die Mischung macht's! Im Folgenden finden Sie die persönlichen Empfehlungen unserer Redakteure. Und hier geht es zur ultimativen Karnevalsplaylist mit 65 Top-Songs zum Abspielen.

Räuber - „Wenn ich ahn ming Heimat denk“ und „Home is, home ist where the Dom is...“ von Brigitta Ronge

Hast du die beiden Lieder einmal gehört, kannst du es mitsingen. Und kriegst es nicht mehr aus dem Kopf. - Die anderen beiden gehen eher ans Herz. Wer „Highland Cathedral" mit Dudelsack liebt, liebt auch „Du bess die Stadt" von den Bläck Föss.

Bläck Fööss - „Kaffeebud“ von Oliver Sein

Ein schöner Klassiker aus dem Hause Bläck Föös zum Mitsingen - und das nicht nur in der Kaffeebud. Und zwischen Alt und Kölsch schödden sich su manche Jecke schleeßlich och jään mol dä Kaffee en d'r Kopp.

Brings - „Su lang mer noch am Lääve sin“ von Tanja Walter

Das darf nicht fehlen! Der Grund: Hören, mitspringen, feiern - denn Karneval gibt es nur „Herz auf“, „alle mitnehmen“ und „happy sein“.

Bläck Föös - „Die nächste Rund“ und „En unserem Veedel“ von Christina Pulido Lopez

Die Bläck Fööss haben mit diesem Song den ersten Platz beim „Loss mer singe“ 2020 gewonnen, es ist also quasi der Sessionshit in diesem Jahr. Deswegen sollte man ihn auswendig lernen, denn er wird einem in den Kneipen sicherlich mehrmals am Abend begegnen. „En unserem Veedel“ ist wiederum ein absoluter Klassiker, eine Hymne auf das Veedel. Und sein Veedel liegt jedem Kölner und auch Zugezogenem am Herzen.

Kasalla - „Pirate“ und Alt Schuss - „Die Sterne funkele“ von Sabine Dwertmann

Ein rockiges Seemannslied, das mit seinem einschlägigen Refrain „Heyyo! Hey hey Ho“ zum Mitsingen animiert. Da auch das Piraten-Kostüm seit Jahren ein Dauerbrenner bei den Karnevalisten ist, können zu diesem Hit besonders viele Jecke schunkeln. „Die Sterne funkele“ ist einfach das Lied der Düsseldorfer Jecke - zugegeben, so viele haben wir nicht. Dafür wird zu dem Hit geschunkelt, was der Sternenhimmel aushält.

Querbeat - „Tschingderassabum“ von Stefan Klüttermann

Mehr Party in einem Lied geht nicht - und dann sind es auch noch Spitzenmusiker. Was willst du mehr?

Hier geht es zur Bilderstrecke: Tipps für Last-Minute-Karnevalskostüme

(dtm)