Düsseldorf: Das CC sagt die Werbekarawane ab

Harter Entschluss im Karneval: Das CC sagt die Werbekarawane ab

Mangels Interesse verwerfen die Karnevalisten die Idee nun endgültig.

Das Comitee Düsseldorfer Carneval (CC) hat die Idee einer Werbekarawane im Rosenmontagszug nun endgültig begraben. Das teilte der CC-Geschäftsführer Hans-Jürgen Tüllmann am Donnerstag mit. „Es war eine gute Idee, aber es mangelte am Interesse.“

Die Hoffnung war zunächst groß, dass mindestens zehn Firmen dabei sein würden bei der Werbekarawane nach dem Vorbild der Tour de France. Der Werbetross wäre vor dem vor dem eigentlichen Rosenmontagszug gefahren. Auf diese Weise hätte das CC zusätzlich Geld für den Karneval generieren können. „Als ich die Idee auf den Tisch gebracht habe, da gab es viele Anfragen, dann aber auch viele Rückzieher.“ Am Ende sollen es lediglich zwei Unternehmen gewesen sein, die möglicherweise mitgemacht hätten bei der Werbekarawane, sagt Tüllmann. Ende Oktober bereits sei die Entscheidung gefallen, meint der CC-Geschäftsführer. „Auch für die kommenden Jahre ist das Thema vollkommen gestorben“, betont Tüllmann.

(bpa)
Mehr von RP ONLINE