Johannes B. Kerner moderiert Musikfest der Bundeswehr.

Musikfest der Bundeswehr: Kerners Musik-Marathon der Militärorchester

In Düsseldorf ist das Musikfest der Bundeswehr zu Gast. Stargast ist Sir John Miles.

Johannes B. Kerner ist in diesen Tagen gut beschäftigt. Am Sonntag lief er noch den Berlin-Marathon, am Mittwoch war er schon wieder zum Pressetermin in Düsseldorf. „Nach dem Lauf habe ich erst einmal einen Tag Pause gemacht. Am Dienstag war ich abends beim Yoga. Dann ging es“, sagt er.

Die Energie kann Kerner am Samstag gebrauchen, wenn er im ISS-Dome die beiden Shows beim Musikfest der Bundeswehr moderiert. Während er in Berlin über die 42,195 Kilometer erstmals unter vier Stunden blieb, wird er diese Zeit in Düsseldorf nicht einhalten können. Insgesamt fünf Stunden steht er auf der Bühne. „Ein echter Musik-Marathon“, sagt er.

Über 800 Künstler aus sieben Nationen kommen nach Düsseldorf. Es sind nicht nur Militärorchester, sondern auch „zivile“ Teilnehmer wie das Deutsche Fernsehballett und Stargast Sir John Miles. Der Sänger wird im großen Finale seinen Welthit „Music“ darbieten.

  • Dome : Kerner moderiert erstes Musikfest der Bundeswehr

Oberst Christoph Lieder ist Leiter des Militärmusikdienstes der Bundeswehr. „Wir veranstalten hier das bedeutendste militärmusikalische Event in Deutschland. Das führt zu einer großen Erwartungshaltung“, sagt er. Oberbürgermeister Thomas Geisel stimmt zu: „Ich glaube, die ganze Stadt ist schon in Vorfreude.“

Dafür, dass es am Samstag nicht um Militarismus geht, steht auch Moderator Kerner. Aufgewachsen in West-Berlin hat er nicht gedient. „Ich habe keine Berührungsängste. Der Bundestag gibt den Soldaten einmal im Jahr ein Mandat, da sollten wir uns auch die übrigen 364 Tage um sie kümmern“, sagt er.

Die beiden Shows beginnen am Samstag um 14 Uhr und um 19.30 Uhr. Unter www.westticket.de gibt es noch Restkarten (Erwachsene ab 29 Euro).

Mehr von RP ONLINE