Düsseldorf: Jäger muss weiteren Heli-Flug von SEK erklären

Düsseldorf : Jäger muss weiteren Heli-Flug von SEK erklären

Der seltsame Umgang verschiedener Spezialeinsatzkräfte (SEK) in NRW mit Polizeihubschraubern bringt Innenminister Ralf Jäger (SPD) in Erklärungsnot. Unter Bezug auf die Berichterstattung unserer Zeitung verlangt der Polizei-Experte der CDU im Landtag, Gregor Golland, von Jäger eine weitere schriftliche Erklärung. Der ehemalige Leiter einer Düsseldorfer SEK-Einheit hatte sich 2012 an einem Wochenende per Hubschrauber aus Ostwestfalen zum Dienstantritt nach Düsseldorf fliegen lassen. Derselbe Beamte war auch dabei, als sich im August 2014 fünf Angehörige der Kölner Spezialeinheiten auf einem fast 80 Meter hohen Brückenpfeiler für ein Abschiedsfoto aus einem Polizeihubschrauber fotografieren ließen.

Auch zu diesem Fall schuldet Jäger dem Parlament noch Antworten. Zu der luxuriösen Dienstreise will Golland nun wissen, wie genau der Einsatzbefehl für den Polizeihubschrauber aussah, welche dringenden Aufgaben der Beamte in Düsseldorf zu erledigen hatte und warum es offenbar keine Vertretungsregelung für ihn gab.

(tor)
Mehr von RP ONLINE