1. NRW
  2. Hochschulen

Literaturübersetzer der Heine-Universität laden ein zur Summer School

Heinrich-Heine-Universität : Workshop rund um fremde Sprachen

Lesungen, Diskussionen, Übersetzen – der Masterstudiengang Literaturübersetzen der Heine-Universität lädt zur Summer School ein. Das Thema in diesem Jahr lautet „Mehrsprachigkeit“. Ein Überblick über das Angebot.

(RP) Studierende und Sprachinteressierte, die sich für das Übersetzen, Sprache und Kultur interessieren, sind herzlich zur  diesjährige Summer School Literaturübersetzen eingeladen. Veranstalter ist der gleichnamige Masterstudiengang an der Heinrich-Heine-Universität. Das Thema in diesem Jahr lautet  „Mehrsprachigkeit”. Vom 1. bis 3. Juli erhalten Interessierte einen Einblick in die Arbeitsweise des Studiengangs und in die Praxis des Übersetzens. Das diesjährige Programm findet wegen der Pandemie online statt. Es besteht aus einer Eröffnungsveranstaltung, Lesungen, einer Diskussion und praktischen Übersetzungsworkshops. Vorkenntnisse zu den jeweiligen Sprachen wären von Vorteil, Vorwissen zur Übersetzung sei aber nicht zwingend nötig, so die Veranstaler. Alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen können frei nach Interesse die Veranstaltungen wählen.

Das diesjährige Thema, „Mehrsprachigkeit“, ist nicht nur für Übersetzer und Übersetzerinnen von Interesse. Mehr und mehr Menschen leben multilingual und nicht mehr nur einsprachig, es bilden sich hybride Sprach- und Schreibformen. Aufgrund von Globalisierung und Migration stehen Kulturen und Sprachen in ständigem Kontakt und Austausch, sind nicht mehr nur homogen und klar voneinander abzugrenzen. Es bilden sich trans- und interkulturelle Räume und Sprachen vermischen sich innerhalb literarischer Werke. Wie lassen sich solche multilingualen Mischwerke übersetzen? Diese und ähnliche Fragen wollen die Teilnehmer gemeinsam ergründen.

Info Die Teilnahme an der Summerschool ist kostenlos, Anmeldung und weitere Informationen unter: https://www.literaturuebersetzen.hhu.de/projekte-und-veranstaltungen/summer-school