Heine-Institut lädt zu einem Abend über Rolf Dieter Brinkmann

Heine-Institut lädt zu einem Abend über Rolf Dieter Brinkmann

Das Heinrich-Heine-Institut präsentiert in der Reihe "Archiv aktuell" einen Abend zu dem umstrittenen Lyriker Rolf Dieter Brinkmann (1940–1975). Das Rheinische Literaturarchiv im Heine-Institut hat eine wertvolle Sammlung sämtlicher Veröffentlichungen von und über Brinkmann erworben, die am Abend erstmals der Öffentlichkeit präsentiert werden. Brinkmann gilt als "radikaler literarischer Erneuerer". Die Düsseldorfer Germanistikprofessorin Sibylle Schönborn stellt erstveröffentlichte frühe Lyrik des Autors vor (der 1875 in London von einem Auto überfahren wurde), und Brinkmann-Forscher Roberto di Bella spricht mit Zeitzeugen. Der Abend wird von Enno Stahl moderiert. Der Eintritt ist frei.

Mittwoch, 31. Oktober, 19.30 Uhr, Heine-Institut, Bilker Straße 12-14

(RP)