Geschäfte sind Sonntag geöffnet

Geschäfte sind Sonntag geöffnet

Die Geschäfte in der Düsseldorfer Innenstadt laden zum verkaufsoffenen Sonntag ein. Von 13 bis 18 Uhr sind die Ladenlokale im Bereich Königsallee, Schadowstraße und Altstadt geöffnet. Gleichzeitig findet im Areal der Fußgängerzone zwischen Blumenstraße und Berliner Allee ein Herbstmarkt statt. Dieser Markt ist die Fortsetzung der Erntedank-Märkte der vergangenen zwei Jahre. "Bisher fand dieser Erntedank-Markt immer Anfang Oktober statt. Allerdings bat uns der City-Ring-Sprecher Torsten Kruse im März dieses Jahres gebeten, eine Veranstaltung zu entwickeln, die den Antrag eines verkaufsoffenen Sonntags möglich macht", sagte René Dörnenburg. Seine Firma City-Projekte verlegte darauf hin den Erntedank-Markt auf einen Termin Ende Oktober mit dem neuen Namen Herbstmarkt.

Hintergrund ist, dass verkaufsoffene Sonntage nur dann vom Rat der Stadt genehmigt werden, wenn es dafür einen konkreten Anlass gibt. Insgesamt sind vier dieser Tage in Düsseldorf pro Jahr vorgesehen. Der letzte fand am 2. Oktober statt. Der nächste verkaufsoffene Sonntag ist dann am 11. Dezember.

Insgesamt gibt es 30 Stände auf dem Herbst-Markt. Vertreten sind unter anderem das Kunsthandwerk, ein Stand mit Seife, Ölen, ein Apfelbauer, der frischen Saft presst, und viele mehr.

Graf-Adolf-Straße teils gesperrt

Die Veranstalter rechnen mit einem großen Andrang. Besonders kritisch könnte es am Sonntag für Anreisende aus dem Umland werden. Grund ist eine teilweise Sperrung der Graf-Adolf-Straße. Dort wird eine neues siebengeschossiges Geschäftshaus gebaut. Dazu wird ein großer Kran aufgestellt. Ab sechs Uhr morgens ist daher mit erheblichen Einschränkungen des Verkehrs im Bereich Graf-Adolf-Straße zu rechnen. René Dörnenburg rät Besuchern daher, verstärkt den öffentlichen Personen-Nahverkehr zu nutzen.

(RP)