Gassi gehen mit Ricci

Gassi gehen mit Ricci

Mein Samstag beginnt langsam und in aller Ruhe: Frühstück mit meinem Freund, dann eine Runde Gassigehen mit Ricci. In Oberkassel kennt ihn jeder, weil er uralt, blind und taub, aber eine Seele von Dackel ist.

Mittags gehe ich mit meinem Patenkind Helen ins Kino, um "Happy Feet 2" zu sehen. Sonntag wird mit meiner Showgruppe Sinam im "Safran's" gebruncht, um dann gestärkt in die ersten Proben für die "Orientale" zu gehen, die im Februar im Tanzhaus NRW stattfindet. Abends nehme ich mir Zeit für die Vorbereitung auf das kommende Wochenende, an dem das Tanzhaus zum Tag der offenen Tür einlädt. .

(RP)