1. NRW

Fußball-WM 2014: Halbfinale! Public Viewing in der Region

Fußball-WM 2014 : Halbfinale! Autokorsos und Jubel nach dem Sieg gegen Frankreich

Endlich wieder Fußball! Nach zwei spielfreien Tagen traf die deutsche Nationalmannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien am Freitag auf Frankreich. Am Ende stand es 1:0 für Deutschland und das bedeutet: Halbfinale! Grund zum Juben für die Fans in der Region.

Bei vielerorts tollem Sommerwetter verfolgten die Fußball-Begeisterten beim Public Viewing, in der Lieblingskneipe oder im heimischen Garten das Spiel. Mats Hummels machte für die deutsche Mannschaft den Einzug ins Halbfinale perfekt. Grund genug für Fußball-Partys überall in der Region - von Duisburg bis Leverkusen.

In Mönchengladbach Eicken fiel bei einem Public Viewing im Theater im Gründungshaus in der ersten Halbzeit der Beamer aus. Ob die Fans das Tor zum 1:0 für Deutschland durch Mats Hummels noch sehen konnten, ist nicht bekannt. Nachdem die Veranstalter das Problem am Beamer zunächst nicht lösen konnten, verließ etwa die Hälfte der Zuschauer wütend das Theater. In der zweiten Spielhälfte konnte aber wieder geguckt werden.

Beim Frankreich-Fest in Düsseldorf schauten Anhänger der deutschen und französischen Mannschaft im Innenhof des Düsseldorfer Rathauses gemeinsam das Spiel. Die "Les Bleus"-Fans nahmen die Niederlage aber gefasst auf und stießen mit den deutschen Fans an.

In Oberhausen randalierte nach dem Spiel eine Horde betrunkener Fußballfans. Etwa 70 Leute blockierten am Freitagabend den Verkehr, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Vor 400 Schaulustigen schlugen und traten sie gegen einen Bus und versuchten das Fahrzeug aufzuschaukeln. Polizeibeamte wurden mit Flaschen, Böllern und Bengalos beworfen. Erst als Verstärkung kam, löste sich die Menge auf.

  • Fußball-WM 2014 : Public Viewing im Fanpark Kleve
  • Fußball-WM 2014 : Autokorso in Duisburg: Jubel zum Halbfinale
  • Fußball-EM 2016 : Autokorso in Mönchengladbach

Den tollsten Autokorso hatte wahrscheinlich Mönchengladbach: Hier standen zeitwweise 250 Autos in der Schlange.

An vielen Orten zündeten Fans Feuerwerkskörper in der Menge. In Essen wurde ein Mann deshalb festgenommen. In Recklinghausen ermittelt die Polizei gegen einen 14-Jährigen, der schon kurz vor Spielbeginn auf dem Rathausvorplatz einen Feuerwerkskörper gezündet hatte. Der Jugendliche darf bei den kommenden zwei WM-Spieltagen das Public Viewing in der Vest-Arena nicht besuchen.

In den meisten Fällen verfolgten die Fußball-Verrückten friedlich, wie Deutschland ins Halbfinale einzog. Anschließend ließen es sich viele Fans nicht nehmen und fuhren in Autokorsos hupend und singend durch die Städte. Wir haben die Bilder von der Fußball-Party in der Region.

Public Viewing in der Region

Public Viewing in Düsseldorf

Public Viewing in Duisburg

Public Viewing in Dinslaken

Public Viewing und Autokorsos im Bergischen Land

Public Viewing und Autokorso in Hilden

Public Viewing und Autokorso in Krefeld

Public Viewing in Kleve

Public Viewing in Goch

Autokorsos in der Region

Autokorso in Duisburg

Autokorso in Grevenbroich

Autokorso in Mönchengladbach

Autokorso in Langenfeld

Autokorso in Wermelskirchen

Hier geht es zur Bilderstrecke: Public Viewing in Düsseldorf: Deutschland oder Frankreich?

(lsa)