1. NRW
  2. Freizeit
  3. Weihnachtsmärkte

Weihnachtsmarkt Köln 2021: Übersicht, Infos, Öffnungszeiten, Stände und Corona-Regeln

Corona-Regeln, Öffnungszeiten, Highlights : Das sind die Kölner Weihnachtsmärkte 2021

Endlich wieder Glühwein und gebrannte Mandeln: Ende November öffnen in Köln die Weihnachtsmärkte. Wir geben einen Überblick über die beliebtesten Märkte – und darüber, worauf Besucher pandemiebedingt achten müssen.

Hinweis: Die Informationen entsprechen dem Stand vom 19. November 2021. Bitte beachten Sie, dass sich das Corona-Infektionsgeschehen und die geltenden Auflagen für Veranstaltungen jederzeit ändern können.

Für alle Weihnachtsmärkte in Köln gilt die 2G-Regel (Geimpft und Genesen). Es finden jeweils stichprobenartige Kontrollen auf dem ganzen Markt statt, auf manchen Märkten gibt es Kontrollen am Eingang.

Weihnachtsmarkt am Kölner Dom - der Pompöse

Wo? Roncalliplatz, direkt vor dem Dom

Wann? 22. November bis 23. Dezember; Sonntag bis Mittwoch 11 bis 21 Uhr, Donnerstag und Freitag 11 bis 22 Uhr, Samstag 10 bis 22 Uhr.

Was? Lauter Superlative: Geht man nach den Besucherzahlen der letzten Jahre, ist der Weihnachtsmarkt vor dem Dom der größte seiner Art in Deutschland. Außerdem schmückt ihn der mit 25 Metern höchste natürliche Christbaum in Nordrhein-Westfalen. Und ein Lichterzelt mit 70.000 LEDs gibt es auch noch. Rund 150 Buden und Stände bieten Kunsthandwerk, Geschenkideen und Kulinarisches. Auf der zentralen Bühne finden mehr als hundert kostenlose Veranstaltungen statt – vom Kasperltheater bis zu Jazzkonzerten. Ein Highlight ist das „Loss mer singe Spezial“ am 17. Dezember: Dann singt der ganze Weihnachtsmarkt unter der Leitung von Michael Kokott und begleitet von Stefan Knittler.

  • Unter anderem der Weihnachtsmarkt in Nettetal-Breyell
    Corona im Kreis Viersen : Erste Weihnachtsmärkte abgesagt
  • Am Donnerstag befasste sich der Bundestag
    Infektionsschutzgesetz und Bund-Länder-Gipfel : Das sind die neuen Corona-Beschlüsse
  • Totensonntag ist ein christlicher Feiertag, an
    Feiertage : Totensonntag 2021 - die Bedeutung des stillen Feiertags

Welche Corona-Regeln gelten? Nach aktuellem Stand wird es keine Einlasskontrollen geben. Die Einhaltung der 2G-Regel wird stichprobenartig überprüft. Außerdem gibt es den Appell, eine medizinische Maske zu tragen. Pflicht ist das allerdings nicht.

Markt der Engel auf dem Neumarkt - der Mystische

Wo? Neumarkt

Wann? 22. November bis 23. Dezember 2021, Sonntag bis Donnerstag 11 bis 21 Uhr; Freitag und Samstag 11 bis 22 Uhr

Was? Hunderte Sterne leuchten in den Bäumen über dem Markt, Engel und Fabelwesen auf Stelzen begrüßen die Besuche, und Nikolaus und Weihnachtsengel kommen auch vorbei: Der Weihnachtsmarkt mit den weißen Giebelhäuschen ist für seine mystische Weihnachtsstimmung bekannt. Und wen Einhörner und Zauberpferde noch nicht ausreichend in überirdische Stimmung versetzen, der findet an drei unterschiedlich thematisierten Glühweinständen und einer Cocktailbar entsprechend hochprozentige Unterstützung.

Welche Corona-Regeln gelten? Nach aktuellem Stand wird es keine Einlasskontrollen geben. Die Einhaltung der 2G-Regel wird stichprobenartig überprüft. Außerdem gibt es den Appell, eine medizinische Maske zu tragen. Pflicht ist das allerdings nicht.

 Eislaufen in der Altstadt soll in diesem Jahr wieder möglich sein.
Eislaufen in der Altstadt soll in diesem Jahr wieder möglich sein. Foto: dpa

Heinzels Wintermärchen in der Altstadt - der Heimelige

Wo? Heumarkt und Alter Markt

Wann? Heumarkt: 22. November bis 9. Januar (24./25. Dezember Ruhetage), Alter Markt: 22. November bis 23. Dezember, 11 bis 22 Uhr (ab dem 26. Dezember bis 21 Uhr)

Was? Der flächenmäßig größte Weihnachtsmarkt der Stadt ist nach Themen unterteilt. Auf dem Alter Markt bieten Kunsthandwerker ihre Produkte an - einige werden direkt am Stand hergestellt. Hungrige kommen in der Naschgasse auf ihre Kosten; Schmuck gibt es in der Goldgasse. Auf dem
Weihnachtspostamt gibt es Heinzelmännchen-Briefmarken, für Kinder ein kleines Riesenrad und ein Kinderkarussell. Auf dem Heumarkt wird außerdem eine 1800 Quadratmeter große Eisbahn aufgebaut – zum Schlittschuhlaufen und Eisstockschießen.

Welche Corona-Regeln gelten? Nach aktuellem Stand wird es keine Einlasskontrollen geben. Die Einhaltung der 2G-Regel wird stichprobenartig überprüft. Außerdem gibt es den Appell, eine medizinische Maske zu tragen. Pflicht ist das allerdings nicht.

 Der Weihnachtsmarkt im Stadtgarten eignet sich auch für einen Besuch mit der ganzen Familie.
Der Weihnachtsmarkt im Stadtgarten eignet sich auch für einen Besuch mit der ganzen Familie. Foto: Weihnachtsmarkt stadtgarten

Weihnachtsmarkt im Stadtgarten - der Lässige

Wo? Venloer Straße 40

Wann? 18. November bis 23. Dezember 2021, Montag bis Freitag 16 bis 21.30 Uhr, Samstag und Sonntag 12 bis 21.30 Uhr

Was? Mehr als 80 wöchentlich wechselnde Aussteller zeigen Kunst, Mode und Schmuck, von liebevoller Handarbeit bis hin zu Designerstücken. Außerdem gibt es Winzer-Glühwein nach eigenem Rezept und ein umfassendes Kulturprogramm. Neu: Erstmals gibt es in diesem Jahr die Möglichkeit, für Gruppen ab 30 Personen einen eigenen Bereich auf dem Weihnachtsmarkt zu buchen – zum Beispiel für die Weihnachtsfeier.

 Welche Corona-Regeln gelten? Der Zugang wird kontrolliert, in Warteschlangen gilt darüberhinaus Maskenpflicht. Auf dem übrigen Gelände wird das Tragen einer Maske empfohlen.

 Nah am Wasser gebaut: Der Hafenweihnachtsmarkt rund um das Kölner Schokoladenmuseum.
Nah am Wasser gebaut: Der Hafenweihnachtsmarkt rund um das Kölner Schokoladenmuseum. Foto: www.hafenweihnachtsmarkt.de

Hafenweihnachtsmarkt am Schokoladenmuseum - der Maritime

Wo? Rheinauhafen rund um das Schokoladenmuseum

Wann? 19. November bis 26. Dezember, täglich von 11 bis 21 Uhr; Freitag und Samstag bis 22 Uhr (Heiligabend und 1. Weihnachtstag geschlossen). Vom 29. Dezember bis zum 9. Januar findet der Neujahrsmarkt statt.

Was? Dem Namen und Standort entsprechend soll der Markt maritimes Flair verbreiten – dabei helfen zum Beispiel Stände mit Fischspezialitäten und der Verkauf von Kunsthandwerk rund um die Themen Weihnachten, Hafen und Seefahrt. Glühwein wird am Dreimaster-Holzschiff „Trudel“ kredenzt, in der Leuchtturm-Spelunke gibt es Glühbier und Feuerzangenbowle. Auf der Bühne werden Weihnachtslieder und Shantys gesungen, für Kinder gibt es ein Spielzelt und Spielboote. Und wer eine Pause vom Tumult braucht, besteigt die Gondel des 55 Meter hohen Riesenrads und guckt sich das Ganze von oben an.

Welche Corona-Regeln gelten? Besucher werden stichprobenartig kontrolliert, es gilt für die Dauer des Besuches eine Maskenpflicht. Ausnahme ist der Verzehr von Speisen.

 Im Nikolausdorf auf dem Rudolfplatz kommt natürlich auch der Nikolaus vorbei.
Im Nikolausdorf auf dem Rudolfplatz kommt natürlich auch der Nikolaus vorbei. Foto: www.weihnachtsmarkt-rudolfplatz.com

Nikolausdorf am Kölner Rudolfplatz - der Familienfreundliche

Wo? Rudolfplatz

Wann? 22. November bis 23. Dezember 2021, Sonntag bis Donnerstag von 11 bis 21 Uhr, Freitag 11 bis 22 Uhr, Samstag 10 bis 22 Uhr

 Was? Für das Dorfidyll in der Stadt sorgen beleuchtete Fachwerkhäuschen vor der Kulisse der Hahnentorburg. In der Dorfkapelle werden selbst gestaltete Krippen von Kindern und Jugendlichen in Szene gesetzt. Eine Bühne ist für die Auftritte von Künstlern und Musikern vorgesehen. Im beheizten Nikolaushaus unterstützen qualifizierte Betreuer die Kinder beim Basteln. Vormittags von montags bis freitags können Kita-Gruppen und Grundschulklassen ein künstlerisches Programm reservieren. Nachmittags steht das Nikolaushaus allen offen. Sobald es dämmert, wandert der Nikolaus durch die Dorfgassen.

 Welche Corona-Regeln gelten? Bisher sind keine zusätzlichen Corona-Beschränkungen geplant. Allerdings wird es in diesem Jahr größere Freiflächen geben.

Der kleinste Weihnachtsmarkt der Stadt - der Soziale

Wo? Innenhof der Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 4
Wann? 18. November bis 19. Dezember 2021, täglich 17-22 Uhr, Samstag und Sonntag ab 14 Uhr

Was? Der kleinste Weihnachtsmarkt Kölns besteht aus nur rund zehn Hütten im Innenhof der Lutherkirche. Unter dem Motto „Glühwein und mehr für eine bessere Welt“ genießen die Besucher Adventsstimmung und tun gleichzeitig Gutes: Der Erlös des Marktes wird an lokale soziale Projekte gespendet. Aufgrund der Pandemie verzichten die Veranstalter dieses Jahr auf Hütten und Musik.

Welche Corona-Regeln gelten? Auf dem Gelände sind maximal 250 Menschen zugelassen, zur Einhaltung der 2G-Regel soll es Einlasskontrollen geben.

Heavenue Cologne - der Queere

Wo? Gelände der Sparkasse Köln-Bonn, zwischen Hahnen- und Schaafenstraße
Wann? 18. November bis 23. Dezember 2021, Montag bis Donnerstag 16 bis 22 Uhr, Freitag bis Sonntag 14 bis 22 Uhr

Was? Bunt, schrill, anders - der nach Angaben der Veranstalter fröhlichste Weihnachtsmarkt Kölns wird ein kunterbunter Pop-Art-Traum. Mit Engeln geschmückte Markthütten, glitzernde Wolken und Girlanden sorgen für den außergewöhnlichen Look. Szenebekannte Künstler und Sänger treten auf der Bühne auf, später am Abend sorgen DJs dafür, dass die Musik nicht zu weihnachtlich wird.

Welche Corona-Regeln gelten? Neben den allgemeinen Verordnungen gibt es derzeit keine Auflagen. Besucher werden stichprobenartig kontrolliert.

Weihnachtsmarkt am Chlodwigplatz - der Gemütliche

Wo? Chlodwigplatz, Südstadt
Wann? 22. November bis 23. Dezember 2021, täglich von 12 bis 22 Uhr

Was? 15 bis 20 Hütten, Aussteller und Gastronomen aus dem Veedel, nachbarschaftliche Stimmung: Auf dem Weihnachtsmarkt am Chlodwigplatz geht es traditionell gemütlich zu – protzen können die anderen. Was nicht heißt, dass der „Veedelsadvent“ von gestern wäre: Neben Glühwein, Bratwurst und Reibekuchen kommen auch Veganerinnen und Veganer kulinarisch auf ihre Kosten.

Welche Corona-Regeln gelten? Aktuell sind keine Einlasskontrollen geplant. Es gelten die allgemeinen Corona-Regeln.

Stand: 10. November 2021, aktuelle Informationen zum Infektionsgeschehen finden Sie hier.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Die schönsten Weihnachtsmärkte in NRW 2021

(tab/chal)