1. NRW
  2. Freizeit

Veranstaltungen im Rheinland: Fünf Tipps fürs Wochenende

Street Food, Flohmarkt, Theater : Fünf Tipps fürs Wochenende auf den letzten Drücker

Für Kurzentschlossene und Unternehmungslustige: Wir haben Tipps fürs Wochenende zusammengestellt, für die keine Anmeldung nötig ist.

<

p class="text">

Für Kurzentschlossene und Unternehmungslustige: Wir haben Tipps fürs Wochenende zusammengestellt, für die keine Anmeldung nötig ist.

Noch mehr Tipps und Termine gibt´s in der App "Duu" der Rheinischen Post.

  1. Street Food Festival in Düsseldorf
  2. Street Food, das Essen von der Straße, wird immer beliebter. Immer öfter werden an mobilen Imbisswagen, den sogenannten Food-Trucks, Speisen zubereitet, die von den Kunden im Stehen oder Gehen verspeist werden können. Welche Möglichkeiten diese Mahlzeiten bieten und was alles zwischen zwei Brötchenhälften passt, können Besucher beim Street-Food-Festival kennen lernen. Die Besucher können beobachten, wie Süßigkeiten frittiert, Dim Sum´s gedämpft und Spare Ribs gesmokt werden - Showcooking vom Feinsten. Samstag von zwölf bis 22 Uhr, Sonntag bis 20 Uhr. Der Eintritt ist frei.
  3. Schwanenhöfe
  4. Erkrather Straße 230
  5. 40233 Düsseldorf
  6. Kölner Liste im Carlswerk
  7. Kunst ist schön, schön teuer. Zumindest auf der Art Cologne, wo an den Wänden hängt und in den Ausstellerkojen steht, was in der Kunstwelt seit Jahrzehnten Rang und Namen hat. Das ist toll. Aber spannend? Wer parallel (oder ergänzend) zur Art Cologne auf der Suche nach wirklich neuer (und noch bezahlbarer) Kunst ist, sollte bei der "Kölner Liste", der Entdeckermesse für zeitgenössische Kunst, vorbeischauen. 84 Aussteller aus 15 Ländern zeigen auf 3000 Quadratmetern in der Aluhalle des Carlswerkes in Köln-Mülheim eine spannende Auswahl zeitgenössischer Arbeiten. Neu in diesem Jahr: die Photography Section und die Urban Art Section mit Graffiti und Street Art. Samstag von elf bis 21 Uhr, Sonntag bis 18 Uhr. Eintritt 13 Euro, ermäßigt 9 Euro.
    • Vorbereitungen an den Kasematten
      Gastronomie vor den Neustart : Diese Lokale haben am Wochenende in Düsseldorf geöffnet
    • Die A46 ist im Autobahnkreuz Hilden
      Mehrtägige Abrissarbeiten : A46 im Kreuz Hilden am Wochenende voll gesperrt
    • Das Dach des Wagens der Gocherin
      PKW kollidieren in Bedburg-Hau : 78-jährige Gocherin bei Unfall schwer verletzt
  8. Schanzenstraße 6-20
  9. 51063 Köln-Mülheim
  10. Nachtflohmarkt in Neuss
  11. Einkaufen 1.0 - ganz entspannt und garantiert abseits des Mainstreams: Beats&Bummel im Gare du Neuss in den alten Bahn-Frachthallen am Neusser Hauptbahnhof ist Trödelmarkt, Schnäppchenmarkt für Vintage-Klamotten und -Möbel und Treffpunkt für Freunde, die zum Vorglühen am Samstagabend mal eine andere Location suchen als die Kneipe um die Ecke. Im Café Stückgut gibt's nicht nur Bier, Wein und Cocktails, sondern auch fette Beats direkt vom Plattenteller wechselnder DJs. Spontane Live-Acts lokaler Bands nicht ausgeschlossen. Um 20 Uhr geht's los, richtig voll wird's erst etwas später. Um zwei Uhr ist Schluss.
  12. Gare Du Neuss
  13. Karl-Arnold-Straße 3
  14. 41462 Neuss
  15. 20 Jahre Capitol Theater in Düsseldorf
  16. Wer immer schon der Meinung war, dass die Backstage-Szenen die besten Momente der Muppet-Show sind, wird sich beim Tag der offenen Tür im Capitol-Theater wie zu Hause fühlen. Das Theater feiert sein 20-jähriges Bestehen. Garderoben, Maske, Fundus, Technik und vieles mehr, was den Besuchern sonst verborgen bleibt, sind für jedermann zugänglich und lassen erahnen, wie Profis Theater machen. Programme, Plakate, Bühnenbilder geben Einblick in vergangene und kommende Produktionen der Musical- und Comedy-Bühne. Auf einem Theatertrödel können Fans Erinnerungsstücke erstehen. Für Kinder gibt's ein eigenes Programm auf dem Theatervorplatz, während drinnen Kostproben verschiedenster Shows zu hören sind. Nur Sonntag von elf bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.
  17. Capitol Theater
  18. Erkrather Straße 30
  19. 40233 Düsseldorf
  20. Fair- und Veggiemesse
  21. Hier kann man mal so ein richtiger Gutmensch unter seinesgleichen sein. Alle Produkte, die hier ausgestellt werden, sind nachhaltig produziert, seien es Recycling- oder Upcycling-Klamotten, Möbel, Vegan- und Veggie-Neuheiten, einfach alles. Man kann sich einmal quer durch die Veggienale futtern und an Workshops und Vorträgen teilnehmen. Man kann aber auch einfach nur shoppen oder sich informieren, wie man mal eben kurz die Welt rettet. Die Messe findet das ganze Wochenende auf dem Gelände des Unesco-Weltkulturerbes Zeche Zollverein statt. Tickets kosten sieben Euro, ermäßigt fünf Euro.
  22. Zeche Zollverein
  23. Gelsenkirchenener Straße 181
  24. 45309 Essen

(ki-/brab/tak/jnar)