1. NRW
  2. Freizeit

Vatertag in NRW: Aktivitäten, die Sie trotz Corona unternehmen können

Das Wetter wird super : Die besten Tipps für einen tollen Vatertag trotz Corona

Pünktlich zum Vatertag steigen die Temperaturen in dieser Woche ordentlich an. Welche Ausflüge Sie trotz Corona-Maßnahmen an Christi Himmelfahrt unternehmen können, lesen Sie hier.

„Väter kommen ins Schwitzen“ überschrieb der DWD am Montag seine bundesweite Prognose für das Wetter am Vatertag. An Christi Himmelfahrt wird es in Nordrhein-Westfalen so richtig warm. Die Temperaturen steigen nach einer Prognose des Deutschen Wetterdienstes (DWD) im Wochenverlauf bis Donnerstag stetig an und erreichen schließlich 26 bis 28 Grad - am Rhein sogar bis zu 29 Grad. Spätestens der Donnerstag werde „der erste Sommertag in der Fläche“, sagte ein DWD-Meteorologe am Montag in Essen.

Das wären natürlich beste Voraussetzungen, um mit einer großen Gruppe einen richtigen Vatertagsausflug zu unternehmen. Doch wegen der Corona-Epidemie und den damit einhergehenden Einschränkungen fallen die klassischen Aktivitäten wohl aus. Dennoch gibt es einige Dinge, die Sie auch in diesen Tagen unternehmen könnnen - vorausgesetzt, die aktuellen Maßnahmen wie der Mindestabstand werden eingehalten.

Vieles ist möglich - mit Abstand

Wie wäre es zum Beispiel mit einer feucht-fröhlichen Wasserski-Tour? Den ganz besonderen Frühlings-Spaß können Männer in Duisburg-Wedau und Langenfeld erleben. Dort geht es nämlich aufs Wasser. Urlaubsgefühle inklusive. Oder wie wäre es mit einem Ausflug in den Hochseilgarten? In der gesamten Region gibt es unzählige Kletterparks, in denen die Männer ihre Fertigkeit am Seil und in luftiger Höhe testen können. Das ansonsten bei Männern so beliebte Ritteressen im mittelalterlichen Kern der Feste Zons muss in diesem Jahr jedoch leider genau so ausfallen wie das klassische Picknicken und Grillen auf öffentlichen Plätzen. Welche Ausflüge jedoch am Donnerstag trotz Corona möglich sind, finden Sie in dieser Übersicht.Eine Kutschfahrt, die vor allem am Niederrhein bei Vätern beliebt ist, ist zwar weiterhin möglich, hier müssen Mitreisende jedoch eine Maske tragen.

Sollten Sie übrigens einen Ausflug mit dem Auto planen, machen Sie sich trotz Corona-Krise auf volle Straßen gefasst. Die Autobahnen in den Ballungsräumen dürften am langen Christi-Himmelfahrts-Wochenende voll werden.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Tipps für Vatertag in der Region

(dtm/dpa)