1. NRW
  2. Freizeit

In diesen NRW-Städten ist der Freibad-Eintritt am günstigsten​

Preisvergleich : In diesen NRW-Städten ist der Freibad-Eintritt am günstigsten

Ein Vergleich von Eintrittspreisen in 300 Freibädern in Deutschland zeigt: es gibt erhebliche Preisunterschiede. Auch in NRW lässt sich sparen, wenn man vielleicht nicht in der eigenen, sondern in der Nachbarstadt schwimmen geht. Ein Überblick.

In Deutschland zahlt man als Erwachsener für den Besuch im Freibad durchschnittlich 4,57 Euro, das ermäßigte Ticket für Kinder, Schüler oder Studenten kostet hingegen nur 2,73 Euro. Das hat ein bundesweiter Preisvergleich von objego ergeben, der die Preise für ein Tagesticket von 300 Freizeitbädern in 80 Städten verglichen hat. In dieser Liste sind auch 28 Städte in NRW dabei - mit teils erheblichen Preisunterschieden. Wo lässt es sich also am günstigsten schwimmen?

Gleich vorneweg: Das günstigste Freibad in ganz Deutschland befindet sich leider nicht in NRW, sondern in Bremen. Dort kostet der Eintritt ins Freibad im Schnitt nur 1 Euro. Am tiefsten in die Tasche greifen muss man in Cottbus mit 9,25 Euro für einen Tagesbesuch. Nun aber zu NRW.

Das ist die Top Ten der günstigsten Freibäder in NRW:

  1. Am günstigsten ist es in Essen. Ein Erwachsener zahlt hier nur 3,50 Euro für den Eintritt ins Freibad, Kinder kommen mit 2,30 Euro hinein.
  2. Aachen belegt Platz zwei. Hier kostet der Eintritt 3,80 Euro pro Tag für einen Erwachsenen.
  3. Ebenso in Hamm. Kinder zahlen hier 2,20 Euro.
  4. Paderborn ist auch mit 3,80 Euro dabei.
  5. In Bonn, Dortmund, Mülheim, Münster und Remscheid muss 4 Euro für ein Tagesticket bezahlt werden.
    • Das Dachzelt-Dorf im Naturpott Borkenberge.
      Tipps für den Urlaub nebenan : Das sind die außergewöhnlichsten Campingplätze in NRW
    • Freizeittipps : Freibäder und Badeseen im Rhein-Kreis Neuss
    • Wieder 30.000 Dauerkarten verkauft : Wie Borussias Preiserhöhung zur neuen Saison einzuordnen ist
  6. Dicht gefolgt von Moers und Recklinghausen, denn hier kostet der Eintritt ins Freibad im Schnitt etwa 4,10 Euro.
  7. Hagen ist mit 4,30 Euro dabei.
  8. In Osnabrück, Bochum, Duisburg und Leverkusen kostet der Eintritt für einen Erwachsenen 4,30 Euro.
  9. In Bergisch Gladbach zahlt man fast so viel wie im deutschen Durchschnitt: 4,50 Euro.
  10. Und das Schlusslicht bildet Bielefeld mit 4,80 Euro.

Am teuersten in ganz NRW ist es tatsächlich in Gelsenkirchen mit ganzen 7,80 Euro für einen Erwachsenen pro Tag. Kinder, Jugendliche oder Schüler zahlen rund 5 Euro Eintritt. Wer einen Familienausflug ins Freibad plant, hat die Auswahl zwischen Mülheim an der Ruhr, Hamm oder Recklinghausen, denn dort gibt es günstige Tagestickets für Kinder und auch Familientarife.

Hier geht es zur Bilderstrecke: In diesen Freibädern in NRW können Sie abtauchen

(boot)