1. NRW
  2. Freizeit

Corona-Regeln Freizeitparks: das gilt in Europapark, Phantasialand & Co.

Phantasialand, Moviepark und Co. : Diese Regeln gelten jetzt in Freizeitparks

Monatelang waren Freizeitparks verwaist, dann konnten sie endlich wieder öffnen. Wegen schwankender Inzidenzzahlen geben die Parks in NRW und dem Rest von Deutschland jetzt - zum Ende der Sommerferien in NRW - wieder strengere Regeln bekannt.

Das Phantasialand in Brühl hat am 27. Juli auf die steigenden Inzidenzzahlen im Rhein-Erft-Kreis reagiert. Für einen Besuch braucht man seitdem einen „offiziellen Berechtigungsnachweis“. Das bedeutet, dass man am Einlass bestätigen muss, getestet, vollständig geimpft oder genesen zu sein. Schüler unter 16 Jahren brauchen den der Coronaschutzverordnung entsprechend nicht, wenn sie ihr Alter nachweisen können. Das Phantasialand verkauft nur tagesgebundene Online-Tickets, die vor dem Besuch gekauft werden müssen, wie der Park mitteilte. Die Maskenpflicht gilt für alle Besucherinnen und Besucher ab sechs Jahren in allen Innenräumen, den Warteschlangen und dort, wo der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann. Diese Regeln gelten sowohl für die Nutzung der Attraktionen und Achterbahnen als auch für das Erlebnishotel auf dem Gelände des Phantasialandes. Der Freizeitpark hat ein Testzentrum mit geringen Testkapazitäten eingerichtet, das täglich bis 14 Uhr geöffnet ist, bittet seine Besucher auf seiner Webseite allerdings, bereits vor der Anreise einen Schnelltest zu machen.

  • Fans des VfL Bochum feiern die
    Aktuelle Corona-Regeln : Wo im Westen wie viele Zuschauer ins Stadion dürfen
  • Entwicklung der Pandemie : Sieben-Tage-Inzidenz in NRW am Sonntag unverändert
  • Die Bürgertests sind noch bis Oktober
    Einführung der 3G-Regel : Corona-Testzentren sind weiter gefragt

Im Moviepark in Bottrop gilt für alle Besucherinnen und Besucher über sechs Jahren weiterhin Maskenpflicht, zulässig sind nur medizinische Masken. Die Besucherzahl wird wegen der Infektionsgefahr noch stark reduziert - im Moviepark auf ein Drittel der normalen Gästezahl, wie eine Sprecherin sagte. Außerdem kündigt die Parkleitung an, bereits vor Parkeintritt auf dem Besucherparkplatz Kontrollen über den Berechtigungsausweis (getestet, geimpft, genesen), das tagesdatierte Online-Ticket und den Lichtbildausweis durchzuführen. Bei Kindern und Schülern unter 16 genügt laut der Internetseite des Movieparks ein Altersnachweis. Bei Schülern über 16 eine Bescheinigung der Schule. Auf dem Besucherparkplatz des Movieparks gibt es ein kostenloses Walk-In-Testzentrum. Einige der Shows können aufgrund der aktuellen Situation nicht stattfinden. So fällt zum Beispiel eine Stunt Show, das 4-D Kino und die Straßenshows aus, weil dabei die behördlichen Auflagen nicht eingehalten werden könnten.

Im Wunderland Kalkar müssen wegen der steigenden Corona-Fälle auch wieder in Gebäuden und Warteschlangen Masken getragen werden. Außerdem dürfen nur getestete, vollständig geimpfte oder nachweislich genesene Menschen den Park betreten. Schüler unter 16 müssen ihr Alter nachweisesen. Auf der Webseite des Wunderlands kann man einen kostenlosen Corona-Schnelltest auf dem Gelände des Freizeitparks buchen. Restaurant und Hotel haben geöffnet und können - unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen - genutzt werden. Das Wunderland begrenze den Einlass auf 500 Gäste pro Stunde, sagte ein Sprecher des Kalkarer Ordnungsamtes. Diese Regeln gelten für Besucher aus Deutschland. Die Sonderregeln für einen Besuch aus den Niederlanden finden Sie hier.

Der Familienpark Schloss Beck in Bottrop hat zur Zeit mit begrenzter Besucherzahl und Abstands- und Maskengebot geöffnet. Dafür ist ab dem 16. Lebensjahr ein amtlicher, negativer Testnachweis nötig. Für Schüler unter 16 genpgt der Coronaschutzverordnung entsprechend ein Altersnachweis. Gruppenbesuche und Saisonkarten kann der Park aufgrund dieser Einschränkungen leider momentan nicht anbieten.

Der Europapark im baden-württembergischen Rust ist der meistbesuchte Freizeitpark in Deutschland. Der Europapark richtet seine Maßnahmen nach der 7-Tage-Inzidenz des Ortenaukreises. Im Moment ist dort nach der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg ein Impfnachweis, negatives Testergebnis oder Genesungsnachweis nötig. Ausnahmen gelten für Schüler unter 16 Jahren, die ihr Alter nachweisen können, und für Schüler über 16 mit einem Dokument, das sie als Schüler ausweist. Weiterhin ist ein im Vorfeld gekauftes Online-Ticket notwendig, da die Parks so Besucherzahlen kontrollieren können. In überdachten Gebäuden, Warteschlangen und überall, wo der 1,5-Meter-Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, besteht Maskenpflicht (medizinische Maske). Diese Regeln gelten für alle Angebote des Europaparks, also neben der Attraktionen auch für die Hotels und Restaurants.

Der Holiday Park in Haßloch (Rheinland-Pfalz) ist mit begrenzter Kapazität geöffnet. Tickets müssen deswegen im Vorfeld online gekauft werden. Wer älter als sechs Jahre ist, muss im Eingangsbereich und in Innenräumen eine Maske tragen. Ein negativer Corona-Test oder Nachweis über Impfung und/oder Genesung ist allerdings nicht notwendig. Der Park versucht, seine Besucher auf vorgegebenen Routen durch den Park zu leiten. 

(rosa/th/dpa)