1. NRW
  2. Freizeit

Ab 2022: Oberhausener „König Pilsener Arena“ bekommt einen neuen Namen

Neuer Sponsor ab 2022 : Oberhausener „König Pilsener Arena“ bekommt einen neuen Namen

Seit der Eröffnung 1996 war die Arena Oberhausen am Centro als „Köpi-Arena“ bekannt. Mit dem Jahreswechsel wird sich die offizielle Bezeichnung ändern, die Biermarke soll aber weiter Partner bleiben.

Die Veranstaltungshalle Arena Oberhausen bekommt einen neuen Namenssponsor. Ab dem neuen Jahr heißt sie dann nicht mehr König-Pilsener-Arena, sondern Rudolf Weber-Arena, wie das Arena-Management am Donnerstag in Oberhausen mitteilte. Rudolf Weber ist der Name eines familiengeführten Gebäudereinigungsunternehmens mit Sitz in Essen, das laut der Mitteilung rund 4100 Menschen in 5 Bundesländern beschäftigt.

Wie viel das Unternehmen für das Sponsoring bezahlt, wurde nicht bekannt. Die Biermarke „König Pilsener“ der Bitburger Braugruppe soll Partner der Arena bleiben und weiterhin für die Getränke sorgen. Die Arena wurde 1996 eröffnet. Die maximale Kapazität liegt bei 13.000 Besuchern. Sie gehört zum Hallen- und Stadienbetreiber ASM Global.

(chal/dpa)