Film-Kleinod "Westend" in der Black Box

Film-Kleinod "Westend" in der Black Box

Diesen Film sollte man sich bitte ansehen, weil er so charmant Langeweile ins Bild bringt und Verlierertum und die Hoffnung auf das große Glück. "Westend" heißt das Debüt der Kölner Regisseure und Schauspieler Markus Mischkowski und Kai Maria Steinkühler von 2001. Darin werden große Sätze wie diese gesprochen: "Wir müssen los. Disco fängt an." Heute (18.15 Uhr) und morgen (18 Uhr) ist der Film in der Black Box zu sehen, und heute sind die Macher selbst vor Ort, um über ihr Kleinod zu sprechen.

Ort der Handlung ist Köln-Ossendorf, da leben zwei Kerle und trinken Bier und fahren mit der Mofa ins Autokino, und dann kommt ein Kumpel, und er hat nun ein Auto. Also stellt er sie ein, sie sollen eine Trinkhalle im Niemandsland bewirtschaften. Lakonische, gemeine Parodie auf den Kapitalismus.

Schulstraße 4, Eintritt 6,50 Euro

(RP)