Düsseldorf: Düsseldorfer IS-Kämpfer entwischt der Polizei

Düsseldorf: Düsseldorfer IS-Kämpfer entwischt der Polizei

Ein aus Kleve stammendes mutmaßliches Mitglied der Terrormiliz IS ist trotz polizeilicher Überwachung erneut nach Syrien ausgereist. Das bestätigte ein Sprecher des Innenministeriums. Zwar versuche man, die Rückkehr bekannter Terror-Helfer zu verhindern. Doch dafür müssten die rechtlichen Voraussetzungen vorliegen.

Kerim B., der zuletzt in Düsseldorf gewohnt hatte, war Medienberichten zufolge im Januar dorthin zurückgekehrt, um in der Uni-Klinik eine Kriegsverletzung behandeln zu lassen. Danach tauchte er unter und soll jetzt wieder in Syrien kämpfen.

(sg)