Der Umgang mit dem Alter

Der Umgang mit dem Alter

Wenn ein Medizin-Unternehmen wie Sana (und nichts anderes ist dieser Klinikverbund!) mit einer 100-jährigen Patientin an die Öffentlichkeit geht, ist das in gleich mehrfacher Hinsicht ein bemerkenswertes Signal.

Vor allem zeigt die Klinik ein (durchaus geschäftstüchtiges) Gespür für die demografischen Veränderungen unserer Zeit. Immer mehr Menschen erreichen ein Alter, das noch vor wenigen Jahren ungewöhnlich war. Sana macht also potenziellen Patienten Mut: Wer über 90 ist, kann (gerne dort!) auch bei schwerwiegenden Erkrankungen mit Erfolg behandelt oder gar operiert werden, weil die heutige Medizin es geschafft hat, die Belastungen durch Eingriffe zu minimieren. Eine positive Botschaft also. Die Mediziner zeigen aber auch Gespür für Marketing, PR und Werbung. Offensichtlich haben sie begriffen, dass der Spruch "Klappern gehört zum Handwerk" auch für sie gilt. In Zeiten von Kostendruck und dem politischen Willen, Krankenhäuser zu schließen und die Bettenzahl zu drücken, eine kluge Strategie. Schließlich macht es keinen Sinn, erfolgreich zu sein und nicht darüber zu reden.

(RP)