1. NRW

Bundesjugendorchester spielt Bruckner-Sinfonie

Bundesjugendorchester spielt Bruckner-Sinfonie

Ein Aushängeschild der deutschen Musiklandschaft und eines der weltbesten Jugendorchester kommt nach Düsseldorf: Am Montag, 2. Mai, spielt das Bundesjugendorchester in der Tonhalle die große achte Sinfonie von Anton Bruckner. Das Konzert gehört zur Reihe "Big Bang", in der die Besucher die ersten Schritte zukünftiger Berufsmusiker auf einem großen Konzertpodium verfolgen können.

Im Bundesjugendorchester spielen zahlreiche Preisträger des Bundeswettbewerbs Jugend musiziert. Geleitet wird es erstmals von Hermann Bäumer, ehemaliger Posaunist der Berliner Philharmoniker, dem designierter Chefdirigent des Philharmonischen Staatsorchesters Mainz. Bäumer ist bundesweit geschätzt für seine Jugendarbeit und hat mit zahlreichen Jugendorchestern gearbeitet, etwa den Landesjugendorchestern Nordrhein-Westfalen, Berlin und Rheinland-Pfalz. Mit Letzterem ging er im Oktober 2007 auf Tournee durch Frankreich, Polen und Deutschland.

Bruckner sagte von seiner Sinfonie: "Meine Achte ist ein Mysterium". Bäumer glaubt, das schwierige Werk sei trotzdem geeignet für ein Jugendorchester: "Eine Persönlichkeit wie Bruckner, der im täglichen Leben so viele Niederlagen erleiden musste, dessen Persönlichstes, nämlich seine Werke, entweder abgelehnt wurden oder durchfielen, ist doch in seiner Ambivalenz absolut interessant für eine Altersstufe, die sich immerwährend Fragen nach dem Verlauf und Sinn des eigenen Lebens stellt", sagt er.

Beginn ist um 20 Uhr, der Eintritt kostet fünf Euro.

(RP)