Duisburg: Beschädigte Sandburg wird repariert

Duisburg: Beschädigte Sandburg wird repariert

Die höchste Sandburg der Welt wird nach einer Kletteraktion Unbekannter wieder hergerichtet. Seit gestern Morgen sind zwei Sandkünstler mit der Reparatur beschäftigt. Die Arbeiten könnten voraussichtlich erst morgen abgeschlossen werden, sagte ein Sprecher des Unternehmens Schauinsland Reisen, das der Veranstalter des Burgenbaus ist.

In der Nacht zu Sonntag seien mehrere Personen bis zu acht Meter hoch geklettert und hätten Fußabdrücke hinterlassen. Dabei hätten sich die Kletterer in große Gefahr begeben. Sie hätten unter tonnenweise Sand begraben werden können.

(RP)