Tour 3: An der Gelpe entlang

Tour 3: An der Gelpe entlang

Das Gelpetal und die Gegend rund um die Ronsdorfer Talsperre sind in Wuppertal, aber auch im angrenzenden Remscheid, beliebte Naherholungsgebiete. Wie immer im Bergischen Land geht es auf und ab, aber die Anstiege halten sich in Grenzen. Insgesamt müssen auf der 9,5 Kilometer langen Runde etwa 250 Höhenmeter bewältigt werden.

Das Gelpetal und die Gegend rund um die Ronsdorfer Talsperre sind in Wuppertal, aber auch im angrenzenden Remscheid, beliebte Naherholungsgebiete.

Wie immer im Bergischen Land geht es auf und ab, aber die Anstiege halten sich in Grenzen. Insgesamt müssen auf der 9,5 Kilometer langen Runde etwa 250 Höhenmeter bewältigt werden.

Los geht's am Wanderparkplatz Bergisch Nizza am Oberen Jansenkotten. Von dort führt der Weg (Markierungen W, W im Kreis und A2) nordöstlich erst an der Gelpe entlang, dann muss der Bach überquert werden, und es geht auf einem auch für Reiter freigegebenem Weg weiter. Über eine Wiese wird die Ortschaft Holthausen erreicht, dann geht es auf markierten Pfaden zur Ronsdorfer Talsperre. Hier führt der Weg über die Talsperre, danach werden hintereinander die Ortsteile Heidt, Heusiepen und Westen durchquert. Auf diesem Wegstück öffnet sich der Blick bis nach Remscheid - wenn der Himmel nicht allzu wolkenverhangen ist.

  • Gewinnspiel zu Ostern : Suchen Sie Enten statt Eier

Nun geht es zum Gelpetal hinab und an der Gelpe auf asphaltiertem Weg weiter. Dabei kommt man an diversen historischen Hämmern und Schleifkotten vorbei und erreicht bald den Gasthof Zillertal. Eine Gelegenheit, um sich bei Kaffee und Kuchen zu entspannen. Danach geht es an einer renovierungsbedürftigen Minigolfanlage und später am Käshammer vorbei wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Die Koordinaten des Verstecks 51.209846, 7.163520

Tipp Unsere Ente quetscht sich durch den kleinsten Spalt.

(RP)