Duisburg: Alltours-Chef weist Polizeibericht zurück

Duisburg : Alltours-Chef weist Polizeibericht zurück

Willi Verhuven (61), Geschäftsführer des Reiseunternehmens Alltours, hat über eine Unternehmenssprecherin die Darstellung der Polizei über einen Vorfall während des Verdi-Streiks am Duisburger Innenhafen zurückweisen lassen. Die Polizei hatte, ohne Verhuvens Namen zu nennen, berichtet, dass ein Autofahrer an einer Absperrung einen Polizisten auf die Motorhaube genommen und verletzt habe. Der Führerschein des Fahrers wurde einbehalten.

Gestern verlautete aus der Alltours-Zentrale: "Zeugen haben gesehen, wie der Polizist mutwillig den Scheibenwischer zerstört und auf das Auto eingeschlagen hat." Zudem hätten die Zeugen gesehen, dass der Polizist nicht auf der Motorhaube gelandet sei.

(RP)
Mehr von RP ONLINE