Weltweiter Trend zur Alleinreise

Weltweiter Trend zur Alleinreise

Viele Deutsche fahren ohne Begleitung in den Urlaub: Gut jeder Neunte (elf Prozent) Sommerurlauber verreiste 2017 alleine, wie eine Yougov-Umfrage im Auftrag der IUBH Internationale Hochschule in Bad Honnef zeigt.

Tourismusmanagement-Professor Helmut Wachowiak sieht einen "weltweiten Trend" zum Alleinreisen, dem die Deutschen folgen. Knapp die Hälfte (45 Prozent) der Befragten verbrachte den Sommerurlaub allerdings weiterhin mit dem Partner, drei von zehn (30 Prozent) verreisen mit der Familie. Jeder Zehnte war mit Freunden unterwegs. Ein weiterer Trend sei der zu kürzeren Trips. Etwa jeder dritte Sommerurlauber (32 Prozent) verreiste bis zu sieben Tage, knapp die Hälfte (49 Prozent) zwischen einer und zwei Wochen. Länger als zwei Wochen waren nur 19 Prozent unterwegs.

(tmn)