Roermond - Sehenswürdigkeiten, die Sie unbedingt besuchen müssen

In der Provinz Limburg: Roermond - das sind die Highlights der Stadt

Roermond ist zwar nur eine mittelgroße Stadt in der niederländischen Provinz Limburg, sie zieht jedoch jährlich bis zu fünf Millionen Besucher an. Das sind die Highlights der Gemeinde Roermond.

Wo liegt Roermond?

Roermond liegt zwischen der Maas und der deutschen Grenze. Die Stadt zählt nur knapp 60.000 Einwohner. Dennoch ist sie bei den Deutschen sehr beliebt: Das Outlet Center zieht jährlich Millionen von Besuchern an. Doch Roermond hat eigentlich noch viel mehr zu bieten.

Roermond liegt nur fünf Kilometer von der deutsch-niederländischen Grenze entfernt und ist aus NRW-Städten wie Mönchengladbach und Düsseldorf schnell erreicht. Die Innenstadt von Roermond liegt direkt am Ufer der Maas.

Schon während des Römischen Reiches soll am Standort der Gemeinde Roermond eine römische Siedlung bestanden haben. Im frühen Mittelalter florierte die Stadt und wurde im 15. Jahrhundert zu einer Hansestadt erklärt.

Für viele Nordrhein-Westfalener ist die Stadt Roermond jedoch die Einkaufsstadt schlechthin: Neben dem Outlet Center mit über 150 Geschäften tummeln sich noch viele weitere Geschäfte in der Fußgängerzone der Innenstadt Roermonds. Zehn Prozent der Anwohner arbeiten im Einzelhandel – das sind sechs Prozent mehr als der Durchschnitt.

Was sind die Top-Sehenswürdigkeiten in Roermond?

Reisen Sie mit dem Zug nach Roermond, sollten Sie ein paar Stunden für einen Rundgang durch die Stadt einplanen. Neben zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten können Sie Roermonds Sehenswürdigkeiten wie die Liebfrauen-Münsterkirche, die Christoffelkathedraal oder das historische Rathaus aus dem Jahre 1700 bewundern.

Bei einer Tour durch Roermond lernen Sie den Charme der niederländischen Stadt besser kennen. Vom Bahnhof Roermond sind es nur zehn Minuten Fußweg in die Altstadt. Ist genügend Zeit übrig, können Sie von der Altstadt direkt zum Designer Outlet Roermond gehen. Dieses liegt nur 500 Meter vom Zentrum der Altstadt entfernt.

Die meisten Sehenswürdigkeiten Roermonds sind problemlos zu Fuß erreichbar. Unser Tipp: Sind Sie mit dem eigenen Auto angereist, fahren Sie direkt zum Parkplatz des Outlet Centers. Hier können Sie den ganzen Tag für eine Gebühr von drei Euro parken und Roermonds Sehenswürdigkeiten zu Fuß besichtigen.

Welche historischen Gebäude in der Innenstadt von Roermond sollten Sie gesehen haben?

Wer einen Spaziergang durch die Altstadt von Roermond unternimmt, sollte auf die historischen Sehenswürdigkeiten achten: Dazu gehören die Christoffelkathedraal, der Marktplatz mit dem historischen Rathaus und die Liebfrauen-Münsterkirche. Jeder Roermond-Reiseführer wird Ihnen den Besuch dieser historischen Bauwerke empfehlen.

Die Christoffelkathedraal befindet sich zwischen den Rattentoren, einer Ruine der alten Stadtmauer von Roermond und dem alten Marktplatz von Roermond. Die Geschichte dieser Bischofskirche reicht bis Anfang des 15. Jahrhunderts zurück. Fertiggestellt wurde die Kirche jedoch erst im 16. Jahrhundert.

Während des Zweiten Weltkriegs wurde die Kathedrale stark beschädigt. Nach dem Wiederaufbau kam es 1992 durch ein Erdbeben in der Region Roermond zu weiteren Beschädigungen. Nach der nächsten Restaurationszeit, die 2007 beendet wurde, erstrahlt das Bauwerk wieder in seinem ursprünglichem Glanz.

Unternehmen Sie einen Spaziergang Richtung Innenstadt, werden Sie am alten Marktplatz und dem Rathaus der Gemeinde Roermond vorbeikommen. Dieses historische Rathaus wird von den Niederländern Stadthuis gemeente Roermond genannt.

Es verfügt über ein bekanntes Glockenspiel mit drehenden Figuren aus dem Jahre 1700. Dieses spielt zu jeder vollen Stunde eine kurze Melodie mit insgesamt 47 Glocken. An Schönwettertagen können Sie es sich auf einer Terrasse eines der umliegenden Cafés gemütlich machen und den Charme der Altstadt von Roermond auf sich wirken lassen.

In der Innenstadt liegt eine weitere sehenswerte Kirche: die Liebfrauen-Münsterkirche. Von den Niederländern wird sie Onze Lieve Vrouwe Munsterkerk genannt. Sie wurde im 13. Jahrhundert erbaut und beherbergt das Grabmal des Herzogs Gerhard IV. und seiner Frau Margaretha von Brabant. Die Statuen auf dem Grabmal zählen zu den ältesten, liegenden Statuen der Niederlande.

Die Liebfrauen-Münsterkirche ist die einzige Kirche in den Niederlanden, die im spätromanischen Stil erbaut wurde. An dieser Münsterkirche können Sie die architektonischen Einflüsse von einem der bekanntesten Architekten der Stadt Roermond erkennen: Unter der Leitung von Pierre Cuypers wurde die Kirche in der Mitte des 19. Jahrhunderts umfangreich umgebaut.

Welche Museen in Roermond sind empfehlenswert?

Zwischen Outlet Center und Fußgängerzone können Sie in den Museen der Stadt noch mehr über die Niederlande und die Stadt Roermond lernen. Im Haus von Cuypers lernen Sie eine der Berühmtheiten der Stadt näher kennen: den Architekten Pierre Cuypers.

Die Spuren des Architekten sehen Sie auch noch heute an vielen historischen Gebäuden der Innenstadt. Besonders mit dem Neu- und Umbau religiöser Bauwerke hat sich Pierre Cuypers für immer im Stadtbild Roermonds verewigt.

Das Cuypershuis war im 19. Jahrhundert sein Wohn- und Arbeitsort. Heute ist das Haus ein Museum, in dem Sie den Architekten und seine Werke besser kennenlernen können. Das Cuypershuis befindet sich im Süden des Stadtzentrums und bietet neben deutschen Führungen auch Cuypers Wanderungen durch die Stadt an.

Ein weiteres interessantes Museum ist das Historiehuis, dass die Geschichte der Stadt anschaulich darstellt. Teil der Ausstellung sind religiöse und antike Gegenstände sowie bekannte Kunstwerke und Skulpturen. Der Eintritt in das Museum ist kostenlos.

Welche Sehenswürdigkeiten in Roermond sind mit Kindern zu empfehlen?

Kommen die Kinder mit nach Roermond, müssen Sie ihr Tagesprogramm etwas anpassen. Zwar bietet das Designer Outlet auch Spielgelegenheiten, doch richtig Spaß macht der Ausflug in die Niederlande erst mit dem Besuch eines Abenteuerspielplatzes. Davon gibt es in Roermond gleich zwei.

Der Speeltuin Kitskensberg ist ein Abenteuerspielplatz im Freien. Im Sommer ist er an sieben Tagen in der Woche geöffnet. Der Eintritt pro Person kostet 1,25 Euro. Dann können Ihre Kinder auf dem fünf Hektar großen Gelände ausgiebig spielen. Rutschen, Brücken, Klettergerüste und Kletterwände bieten den ganzen Tag lang Spaß und Abenteuer.

  • Hafenstadt in Belgien : Antwerpen - die schönsten Sehenswürdigkeiten der Hafenstadt

Einen verregneten Sonntag können Sie dagegen im Ballorig Roermond verbringen. In diesem Indoor-Spielplatz haben Kinder bis 13 Jahre die Gelegenheit auf den bunten Attraktionen sicher zu toben. Bällebäder, Rutschen, Klettertürme, Irrgärten und eine Kinderrennbahn bieten den ganzen Tag lang Spiel, Spaß und Abenteuer.

Möchten Sie mit Ihren Kindern dagegen die umliegende Natur von Roermond entdecken, besuchen Sie den Nationalpark De Meinweg. Er liegt nur zehn Kilometer von Roermond entfernt, dicht an der deutsch-niederländischen Grenze.

Der Park De Meinweg in der Gemeinde Roerdalen zeigt die Natur Limburgs von seiner schönsten Seite: Kiefernwälder, Heideflächen und Moore breiten sich auf dem 16 Quadratkilometer großen Gebiet aus. Die zwei größten Moorseen der Niederlande sind hier beheimatet.

Hier können Sie mit Ihren Kindern wandern und die vielfältige Flora und Fauna der Region kennenlernen. Seltene Vogelarten wie Ziegenmelker, Baumpieper und Eisvögel leben in diesem Gebiet. In der Nähe des Naturschutzzentrums gibt es schöne Picknickplätze und einen Kinderspielplatz. So können sich die Eltern in der Natur entspannen und die Kinder ausgiebig spielen.

Was sind die schönsten Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von Roermond?

Die Umgebung von Roermond bietet sich für Tagesausflüge aus NRW an. Aber auch niederländische Urlauber zieht es in die Umgebung. Entdecken Sie die Landschaft der niederländischen Provinz Limburg bei einer Bootsfahrt auf den Maasplassen oder bei Besichtigungen in der Stadt Weert.

Die Maasplassen zählen zu den Must-Sees der Roermonder Region. Diese Seenlandschaft entstand um 1950 durch den Abbau von Kies. Sie erstreckt sich von der Gemeinde Roermond bis nach Maasbracht. Heute ist das Gebiet ein beliebtes Ziel für niederländische Urlauber und Wassersportler.

Segeln, Schwimmen und Bootsfahren zählen zu den beliebtesten Aktivitäten am größten Binnen-Wassersportgebiet der Niederlande. Hier in Limburg können Sie problemlos selbst ein kleines Boot mieten und das Binnengewässer erkunden. Einen Bootsführerschein brauchen Sie für kleine Boote in den Niederlanden nicht.

Auch die Stadt Weert ist einen Abstecher aus Roermond we(e)rt. Mit knapp 50.000 Einwohnern ist die Stadt nur ein bisschen kleiner als Roermond, bietet aber eine Reihe interessanter Sehenswürdigkeiten. Dazu zählen das Birgittinessenkloster, die Martinuskerk von Weert und alte Wassermühlen wie die Sint Annamolen Keent.

Welche Geschäfte sollte ich in der Innenstadt von Roermond besuchen?

Neben dem Outlet Center bietet die Roermonder Innenstadt vielfältige Einkaufsmöglichkeiten. Mit Hunderten von Geschäften und dem Charme der historischen Gebäude wurde die Innenstadt sogar zur besten Innenstadt der Niederlande gekürt. Planen Sie bei Ihrem Ausflug unbedingt genügend Zeit für die Fußgängerzone ein.

Die Innenstadt Roermonds bietet gleich mehrere Straßen voller Geschäfte zum Shoppen. Das Schöne beim Einkauf in den Niederlanden: Die meisten Geschäfte öffnen an sieben Tagen in der Woche. Anstatt einen langweiligen Sonntag Zuhause zu verbringen, können Sie also auch in die Niederlande zum Einkaufen fahren.

In der Kloosterwandstraat und der Hamstraat in der Innenstadt reihen sich Drogerien, Schuhgeschäfte, Optiker und Modegeschäfte aneinander. Im Zentrum der Altstadt in der Nähe des alten Markts finden am Wochenende und unter der Woche interessante Märkte statt.

Verkauft werden auf den Wochenmärkten Frischprodukte der Region Limburg, Schmuck, Pflanzen, Kleidung und Taschen - am Samstag auf dem Marktplatz vor dem Rathaus, am Mittwoch auf dem Munsterplein neben der Liebfrauen-Münsterkirche und jeden Mittwochnachmittag auf dem Stationsplein am Bahnhof Roermond. Für das vielfältige Angebot in der Roermonder Innenstadt wurde diese sogar 2009 bis 2011 zu der besten Innenstadt der Niederlande erklärt.

Spielt das Wetter einmal nicht mit, flüchten Sie ins Roercenter. Das große Einkaufszentrum wurde 2003 eröffnet und bietet zahlreiche Geschäfte rund um Mode, Kosmetik und Geschenkartikel. Klart das Wetter wieder auf, können Sie innerhalb von zehn Minuten zum großen Designer Outlet Center in Roermond laufen.

Was bietet das Outlet Center von Roermond?

Jährlich zieht das Designer Outlet Roermond knapp fünf Millionen Besucher an. Am Wochenende fahren Shuttle-Busse aus Köln und Düsseldorf das Center an und bringen Tausende von Besuchern zur Schnäppchenjagd. Bis zu 70 Rabatt winken auf die Markenprodukte im Outlet.

Auch vom Bahnhof Roermond ist das Outlet Center schnell erreicht: Nur zehn Minuten Fußweg sind es zum Designer Outlet Roermond. Fahren Sie mit dem eigenen Auto, stehen Ihnen Tausende von Parkplätzen zur Verfügung. Hier parken Sie den ganzen Tag über für eine Tagesgebühr von drei Euro.

Das Outlet Center zählt über 200 Geschäfte auf knapp 50.000 Quadratmetern Verkaufsfläche. Mit über 150 Marken im Angebot können Sie nach Belieben den ganzen Tag beim Einkaufen verbringen. Geöffnet haben die Geschäfte täglich von 10 bis 20 Uhr, am Wochenende sogar von 9 bis 21 Uhr.

Wir empfehlen jedoch, den Shoppingtrip auf einen Werktag zu legen. Am Wochenende wird es hier sehr voll. Wird Ihnen der Trubel im Shoppingparadies zu viel, gönnen Sie sich eine Pause in der Altstadt. Diese liegt nur wenige Gehminuten vom Outlet Center entfernt.

Wie viel Zeit sollte ich für Besichtigungen in Roermond einplanen?

Die meisten deutschen Besucher verbringen nur einen Tag in Roermond oder in der Umgebung. Der Bahnhof von Roermond ist jedoch ein wichtiger Knotenpunkt der Niederlande, sodass Sie auf der Durchreise von Maastricht nach Nijmegen eine Übernachtung in der kleinen Stadt einplanen können.

Eine Rundreise durch die Niederlande könnte beispielsweise in Maastricht beginnen und Sie über Roermond, in die Städte Venlo und Nijmegen und weiter nach Amsterdam führen. Als luxuriöse und ungewöhnliche Übernachtungsmöglichkeit bietet sich das 4-Sterne-Hotel Het Arresthuis an. Wurde das Het Arresthuis im 17. und 18. Jahrhundert noch als Bischofspalast genutzt, war es nach der Französischen Revolution in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts eine Haftanstalt. Hier übernachten Sie also in ehemaligen Zellen der Strafanstalt.

Unser Tipp: Planen Sie zwei Tage in der Stadt Roermond ein. Am ersten Tag können Sie sich die Sehenswürdigkeiten Roermonds genauer ansehen. Am zweiten Tag ist dann immer noch genügend Zeit zum Shoppen.

Ausführliche Infos zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in den Niederlanden und Belgien erhalten Sie hier.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Sehenswürdigkeiten in Roermond - unsere Top Ten

Mehr von RP ONLINE