Hygiene unterwegs: Wo es die ekligsten Toiletten in Europa gibt

Hygiene unterwegs : Wo es die ekligsten Toiletten in Europa gibt

Egal, ob zu Hause oder im Urlaub, der Gang zur Toilette gehört unvermeidlich zum Alltag. Um so schlimmer, wenn sich das stille Örtchen als eklige Keimschleuder entpuppt. Tausende Urlauber haben abgestimmt, wo in Europa die fiesesten WC-Überraschungen warten.

Ausgerechnet in Frankreich dem Land der Kultur und des Stils, finden sich die schlimmsten Klos in Europa. Das ergab eine Umfrage des Hotelbewertungsportals Zoover unter 3000 Urlaubern. 33 Prozent der Befragten beklagten sich über die mangelnde Hygiene auf den französischen Toiletten. Ausgerechnet die Franzosen selbst teilen diese Einschätzung. Über 40 Prozent der Einheimischen befinden die öffentlichen Toiletten in ihrem Land unzumutbar.

Portugal ist Test-Sieger

Auf Platz zwei dieser unrühmlichen Liste steht die Türkei. 17 Prozent der befragten Urlauber würden sich den Gang zum Örtchen hier ab jetzt lieber verkneifen. Platz drei belegt Polen. Neun Prozent der ausländischen Urlauber und der Großteil der Polen selbst befinden die WCs hier als zu schmutzig.

Beruhigt den Weg zur Erleichterung antreten können Urlauber in Portugal. Die Einrichtungen hier belegen den Siegerplatz unter den saubersten Toiletten in Europa. Gerade mal 1,3 Prozent der Befragten hatten hier etwas auszusetzen. Gefolgt von der Schweiz (1,8 Prozent) und Österreich (2,1 Prozent).

Die Deutschen beklagen sich insgesamt am zweithäufigsten über die eigenen Toiletten. 17 Prozent empfinden sie als zu schmutzig. Als wirklich störend empfinden die meisten Klobesucher einen unangenehmen Geruch in den Räumlichkeiten, direkt gefolgt von fehlendem Klopapier. Den dritten Platz der Ekeleigenschaften teilen sich verschmutzte Toilettensitze und Stehtoiletten.

(ham)