1. Leben
  2. Reisen
  3. Ratgeber

Reiserecht: Hotelpool muss nicht exakt wie im Katalog aussehen

Reiserecht : Hotelpool muss nicht exakt wie im Katalog aussehen

Duisburg/Wiesbaden (rpo). Wer im Reisekatalog Fotos von seinem Pool sieht, hat keinen Anspruch darauf, dass der Pool auch wirklich genau so aussieht. Wenn der Pool nicht nennenswert kleiner ausfällt, hat der Reisende keinen Anspruch gegen den Veranstalter.

<

p class="text">Ein Hotelpool muss nicht exakt der Abbildung im Reisekatalog entsprechen. Wenn der Swimmingpool anders aussieht, lassen sich daraus keine Ansprüche gegen den Reiseveranstalter ableiten, entschied das Amtsgericht Duisburg (Az.: 49 C 1338/05). Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Reiserecht in Wiesbaden in der Zeitschrift "ReiseRecht aktuell" hin.

<

p class="text">Im verhandelten Fall hatte der Kläger bemängelt, der Hauptpool seines Hotels habe anders ausgesehen als im Katalog, was er mit Hilfe von Fotos auch belegte. Inwieweit dies den Nutzen des Pools und damit die Reise beeinträchtigt haben soll, sei aber nicht erkennbar, argumentierte das Gericht. Der Pool sei nicht nennenswert kleiner gewesen als der im Katalog. Die genaue Pool-Form sei dem Touristen jedoch nicht zugesichert worden. Abweichungen von der Abbildung seien folglich auch kein Reisemangel.