Nur noch wenige warme Orte in Europa Flucht vor Eiseskälte ist nicht so leicht

Berlin/Düsseldorf · Rekordkälte in Deutschland und keiner fliegt davon. Zumindest fliehen die Deutschen nicht gerade in Scharen zum Kurzurlaub in wärmere Gegenden. Das bestätigt der Deutsche Reiseverband.

Informationen rund um Last-Minute-Reisen
Infos

Informationen rund um Last-Minute-Reisen

Infos
Foto: gms

Die Nacht zum Dienstag war einmal mehr eisig. In Stiege in Sachsen-Anhalt wurden minus 25,7 Grad gemessen. In Eslohe in Nordrhein-Westfalen wurden minus 19,9 Grad gemessen. Der Kälterekord dort wurde im Kriegswinter 1942 mit minus 31,2 Grad erreicht, damals allerdings mit reichlich Schnee.

Die kältesten Nächte scheinen den Wetterexperten zufolge jetzt erst einmal vorbei zu sein, tagsüber bleibt es jedoch frostig. Am Donnerstag kommt von Osten her ein neues Schneefallgebiet, das vor allem der Südosthälfte Deutschlands wieder einige Zentimeter Neuschnee bescheren kann.

Dennoch gibt es kaum Spontan-Urlauber, die der Kälte entfliehen. "Es gibt sicherlich ein paar Menschen, die sich spontan für einen Trip in die Sonne entschieden haben, aber in den Buchungszahlen schlägt sich das nicht signifikant nieder", erklärt Sprecher Torsten Schäfer.

Wohin?

Grund dafür dürfte allerdings weniger das Europawetter sein, stattdessen bekämen nur wenige Arbeitnehmer spontan Urlaub, meint Schäfer. Wer schulpflichtige Kinder hat, müsse sich ohnehin nach den Ferien richten.

Und dann wäre da noch das Problem, einen geeigneten Ort zu finden. denn die Eisschrank-Temperaturen halten nahezu in ganz Europa Einzug. Am wärmsten ist es mit derzeit noch auf den Kanaren (18 Grad) oder den Azoren (17).

Wer nicht so weit reisen möchte, dem bleibt im eigentlich nur noch Griechenland mit etwa 14 Grad. Madrid (10 Grad) oder Rom (7 Grad) beanspruchen für sich zumindest noch angenehme Temperaturen. Die Faröer bieten wenig Platz, aber noch neun Grad.

Wir geben einige Tipps, wo Sie per Last-Minute-Reise noch wärmende Sonne genießen können:

- Pattaya (Thailand): 33 Grad ab 704 Euro bei TUI (7 Tage)

- Barcelo Capella Resort (Dom. Republik): 30 Grad ab 1196 bei Neckermann (7 Tage)

- Maya Ubud Resort (Bali): 30 Grad ab 465 Euro bei Dertours (7 Nächte)

So oder so: Wer die Sonne sucht, muss weit fliegen.

(dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort