1. Leben
  2. Reisen
  3. News

Athen: Nationalmuseum zeigt Fundstücke aus dem Meer

Athen : Nationalmuseum zeigt Fundstücke aus dem Meer

Das Archäologische Nationalmuseum in Athen zeigt ab heute (6. April) Fundstücke aus der Tiefe des Meeres. Die Exponate gehören zu einem Schiffswrack, das um 1900 vor der kleinen Insel Antikythera von Schwammtauchern entdeckt wurde, wie die Griechische Zentrale für Fremdenverkehr mitteilt.

Den Tauchern gelang es, etliche Gegenstände zu bergen. Ein Archäologenteam, unterstützt von dem Meeresforscher Jacques-Yves Cousteau, setzt diese Arbeit seit 1976 fort. Erstmals sind nun alle Fundstücke gemeinsam zu sehen. Dazu zählen zum Beispiel Marmorreliefs, die Bronzestatue des Jünglings von Antikythera und der sogenannte Mechanismus von Antikythera, ein antikes Gerät, das als Kalender diente und auch als analoger Rechner bezeichnet wird. Die Ausstellung im Archäologischen Nationalmuseum ist bis zum 28. April 2013 zu sehen.

(dpa)