Moxy-Hotel in Mailand: Das erste Ikea-Hotel

Moxy-Hotel : Das erste Ikea-Hotel hat in Mailand eröffnet

Eigentlich könnte man in die verschiedenen Zimmer-Modelle in Ikeas Möbelhäuser auch gleich einziehen. Das wird so zwar auch in Zukunft nicht möglich, aber nun hat am Mailänder Flughafen das erste Hotel mit Beteiligung des schwedischen Möbelkaufhauses eröffnet. Einige Eindrücke.

"Moxy-Hotel" heißt das neue und sehr moderne Gästehaus, aus dem schon bald eine ganze Reihe entstehen soll. Gebaut wurde es von einer Unterfirma Ikeas und der bekannten Hotelkette Marriott. Das Hotel bietet 152 Zimmer und zehn Suiten. Sowohl in der Lounge, als auch auf den Zimmern ist kostenloses W-Lan verfügbar. Die Preise liegen zwischen 70 und 90 Euro.

Die neue Hotelmarke soll vor allem den jungen, modernen und reiseerfahrenen Menschen ansprechen, den so genannten "Millennial Traveller". Dafür haben die Entwickler lange am Design getüftelt. So sollen die Moxy Hotels in Naturtönen gehalten werden, viel Raum und moderne Technologie bieten. Dazu gehören etwa Arbeitsplätze in der offen gestalteten Lounge, kostenloses W-Lan und Flachbildfernseher mit USB-Schnittstelle auf den Zimmern.

Das Konzept orientiert sich dabei an den bereits mit großen Erfolg laufenden Ketten wie Motel One und B&B. Insgesamt 150 Hotels in ganz Europa sind geplant, etwa in Österreich, Großbritannien, Irland, den Niederlanden, Finnland, Norwegen und Schweden.

(ham)