Aidabella bricht Guinnessbuch-Rekord: Kreuzfahrtriese zieht Wasserskifahrer

Aidabella bricht Guinnessbuch-Rekord: Kreuzfahrtriese zieht Wasserskifahrer

Düsseldorf (RPO). Fliegender Start mit Riesenpott: Die Aidabella hat am Samstag einen Wasserskifahrer durchs Mittelmeer gezogen und es mit dieser Aktion ins Guinnessbuch der Rekorde geschafft. Sie ist nun das größte Kreuzfahrtschiff, das je einen Wasserskifahrer gezogen hat.

Der Luxusliner ist immerhin 252 Meter lang und 32,3 Meter breit. Der erfolgreiche Weltrekordversuch fand vor der spanischen Küste in der Bucht von Alicante statt. Bei Sonnenschein und seichtem Seegang wurde Jan Schwiderek, Reporter der Fernsehsendung "Galileo", bei einer Geschwindigkeit von 14 Knoten genau 6 Minuten und 25 Sekunden am Seil hinter dem Schiff hergezogen.

Mit einem so genannten "fliegenden Start" stellte sich Schwiderek von einem Schnellboot aus während voller Fahrt auf die Bretter. Die Kreuzfahrtgäste, die das Spektakel von den Außendecks mit verfolgten, und Kapitän Josef Husmann zeigten sich begeistert. "So etwas hab ich als Kapitän auch noch nie erlebt. Einfach Wahnsinn, dass wir das wirklich geschafft haben", so Husmann.

  • Fotos : Aidabella - das neueste Schiff der Aidaflotte

Ein Filmteam von ProSieben Galileo hat den Guinessbuch-Rekord mit Kamera begleitet und wird die Sendung voraussichtlich am 24. Oktober um 19.10 Uhr ausstrahlen.

(mais)