Das sind die neuen Flugrouten ab Düsseldorf

Reisen : Das sind die neuen Flugrouten ab Düsseldorf

Die Deutschen reisen so viel und so weit wie nie. Natürlich stellen sich auch die Airlines auf diesen Trend ein. Schon im Frühjahr wird das Fernreiseangebot ab Düsseldorf und Köln/Bonn erweitert. Wir geben einen Überblick.

Wer jetzt vor der Frage steht, wo es im Sommer hingehen soll, könnte sich von den neuen Streckenangeboten der Fluglinien inspirieren lassen. Nicht nur Air Berlin weitet sein Angebot ab Düsseldorf aus:

Flughafen Düsseldorf

Air Berlin: Langstreckenziele will Air Berlin bald nur noch von Berlin und Düsseldorf aus anfliegen. Für Urlauber aus NRW verbessert das die Auswahl an Flügen in die USA - zumindest ab Oktober. Dann kommen drei neue Ziele und insgesamt 16 wöchentliche Flugverbindungen hinzu: Orlando mit fünf Flügen pro Woche, Boston und San Francisco mit jeweils vier wöchentlichen Starts. Bislang ist Air Berlin die einzige Airline, die diese Ziele ab Düsseldorf anfliegt. Auf der bestehenden New York-Route werden zwei zusätzliche Flüge wöchentlich eingerichtet.

Condor: Die Fluglinie Condor hat für den Sommer neue Flugverbindungen von Düsseldorf nach Malta angekündigt.

Etihad Airways: Ab 26. März fliegt Etihad zweimal täglich zwischen Düsseldorf und Abu Dhabi. Bislang gab es von diesem Anbieter nur einen solchen Flug. Die Verdopplung führt dazu, dass Fernreisende mehr Möglichkeiten bekommen, Reiseziele in Asien anzufliegen. Abu Dhabi gehört neben Dubai zu den wichtigsten Drehkreuzen für Flüge nach Thailand, Bali oder Singapur.

Germania: Ab Juni will die Airline Germania Düsseldorf besser mit der Türkei vernetzen. Die Ziele Gazipasa (bei Alanya) und Adana sollen angeflogen werden. Schon seit Januar bietet Germania außerdem eine Nonstop-Verbindung ins nordfinnische Lappland an. Zweimal wöchentlich kann man nun die Strecke Düsseldorf - Kittilä zurücklegen.

Norwegian: Norwegian will ab dem Sommer jeweils mehrmals wöchentlich nach Barcelona, Teneriffa, Málaga, Alicante und Palma de Mallorca fliegen. Damit reagiert die Airline auf die wachsende Nachfrage für Flüge nach Spanien.

Flughafen Köln/ Bonn

Ellinair: Verbindet ab dem 8. April Köln/Bonn und das griechische Thessaloniki. Die Route wird dreimal pro Woche geflogen.

Eurowings: Ab Juni nimmt die Billigfluglinie Eurowings die Strecke von Köln/Bonn auf die griechische Insel Karpathos in ihr Programm auf.

Ryanair: Auch Ryanair will sein Angebot ausbauen. In Köln/Bonn kommen Ende 2017 sechs neue Verbindungen dazu. Der Flughafen soll dann mit Bristol, Bologna, Manchester, Sevilla, Venedig und Vilnius verbunden werden.

(ham)
Mehr von RP ONLINE