1. Leben
  2. Reisen
  3. News

Jeden Tag in einem anderen Bett: "Couchsurfer" reist um die ganze Welt

Jeden Tag in einem anderen Bett : "Couchsurfer" reist um die ganze Welt

Osnabrück (RPO). Daniel Hopkins aus Osnabrück hat eine ganz spezielle Weltreise hinter sich. Der 31-Jährige hatte sich vorgenommen, in 80 Tagen den Globus zu umrunden und dabei jede Nacht in einem anderen Bett zu übernachten. Das ist ihm gelungen.

Noch einmal würde er so etwas aber nicht machen, sagte er. "Das ganze Projekt hat mich zu viel Kraft gekostet", sagte Hopkins. Die Weltreise sei eine extreme physische und psychische Belastung gewesen, erzählte der Vater eines dreijährigen Sohnes. Nur wegen seiner hohen Erwartungshaltung an sich selbst habe er nicht aufgegeben.

Er habe jedoch auch schöne Sachen erlebt. "Ich habe erlebt, wie offen die Welt sein kann", betonte Hopkins. Auf dem ganzen Planeten sei er gastfreundlich und mit offenen Armen empfangen worden. Nur in Los Angeles habe er negative Erfahrungen gemacht. Dort sei er nachts ausgeraubt worden, sagte er.

Seine Reise organisierte er über das weltweite Netzwerk couchsurfing.org im Internet. Jede Nacht habe er woanders übernachtet, erzählte Hopkins. Nicht immer habe eine Couch zur Verfügung gestanden. In Japan habe er zum Beispiel mit Futons oder dem Fußboden vorlieb nehmen müssen, einmal habe er auch auf einem Flughafen übernachtet.

Seine vielen positiven Erfahrungen will der Osnabrücker nun in einem Buch verarbeiten. "Es wird spannender als der Roman von Jules Verne", kündigte Hopkins in Anspielung auf den Klassiker "In 80 Tagen um die Welt" an. Bereits während der Reise hatte er über seine Erlebnisse im Internet unter couchhopping.blogspot.com berichtet.

(DDP/mais)