Stadt entschuldigt sich: Bayerischer Hotelier wirft Kreuzberger raus

Stadt entschuldigt sich : Bayerischer Hotelier wirft Kreuzberger raus

Hof (RPO). Ihr Fehler: Sie stammen aus Kreuzberg und machten Urlaub in Bayern. Ein Hotelier in Hof soll zwei junge Gäste hinausgeworfen haben, nur weil sie aus Berlin-Kreuzberg angereist waren.

Der 36-jährige Musiker und seine Freundin, eine Lehramtsstudentin, waren nach dem Einchecken im Hotel noch etwas Trinken gegangen, wie sie der "Frankenpost" vom Dienstag erzählten. Als sie zurückkamen, habe sie der Wirt vor die Tür gesetzt. "Weil er inzwischen herausgefunden hat, dass wir aus Kreuzberg stammen", sagte die Urlauberin.

Die beiden mussten am späten Abend eine Ersatzunterkunft suchen. Die Berliner zeigten sich schockiert über das Verhalten des Hoteliers und fühlen sich nach eigenen Angaben diskriminiert.

Die Stadt entschuldigte sich demnach bei den Urlaubern. Dem Bericht zufolge hatte es mit dem Hotelier schon mehrfach Probleme gegeben. Als Wiedergutmachung wurde das Paar zu einem Verwöhnwochenende in ein anderes Hotel eingeladen.

(AFP/mais)