Bei Flussreisen auf Donau, Rhein und Elbe gibt es von Bord aus unglaublich viel zu entdecken. Neben landschaftlichen Schönheiten stehen vor allem die Sehenswürdigkeiten der Städte Passau, Wien, Bratislava, Budapest, Köln und Amsterdam bei Reisen auf dem Fluss im Vordergrund.

Flusskreuzfahrten auf der Donau spielen sich hauptsächlich in und um die Fluss-Städte Wien, Bratislava, Passau und Budapest ab. Sie bieten neben malerischen und idyllischen Landschaften unzählige Sehenswürdigkeiten. Zur Tour der abwechslungsreichen Flusskreuzfahrten gehören beispielsweise: Wiener Prater, Passauer Altstadt, Hofburg und Heldenplatz, Budapester Burgviertel, die Fischerbastei und die Burg Bratislava. Schiffe, die auf ihren Kreuzfahrten die Donau passieren, sind unter anderem die MS Rousse Prestige, die MS Sofia, die MS Prinzessin Katharina oder die MS Prinzessin Isabella.

Natur-Highlights und Sehenswürdigkeiten einer Flusskreuzfahrt

Nicht nur die weltberühmten Städte an der Donau machen den Reiz einer Flusskreuzfahrt aus, auch die landschaftlichen Gebiete sind außergewöhnlich. Das Donaudelta beispielsweise, das auf dem Weg zum Schwarzen Meer liegt, ist ein Naturerlebnis. So leben hier unzählige Arten an Vögeln und Fischen, hinzu kommt eine unglaubliche Artenvielfalt an Pflanzen. In diesem UNESCO-geschützten Biosphäre-Reservat, dem größtem Feuchtsumpfgebiet Europas, ist die Natur noch so wie sie sein soll. Und sie lässt sich auf Flussreisen besonders bequem beobachten.

Nachdem die Donau das Donaudelta der drei Arme Chilia, Sulina und Sfântu Gheorghe durchquert hat, fließt sie weiter ins Schwarze Meer. Auch die Fahrt durch eine der schönsten Kulturlandschaften Österreichs - durch das malerische Gebiet Wachau - lohnt sich sehr. Viele Kreuzfahrt-Anbieter haben dieses Gebiet in Österreich im Programm - durch Frühbucher-Aktionen oder Last-Minute-Angebote oftmals zu sehr guten Preisen. Die Tour durch Wachau wird als Höhepunkt jeder Donau-Kreuzfahrt gesehen. Nicht umsonst wurde das Gebiet zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

Flusskreuzfahrt auf dem Rhein mit Hund

Auf dem Rhein wird eine besondere Form von Reisen angeboten: Flusskreuzfahrten mit Hund. Beim Urlaub mit dem Vierbeiner ist sowohl für Herrchen und Frauchen also auch für Bello, Waldi und Co. etwas dabei. Zum einen werden mehrere Anlegestellen am Tag zum Gassi-Gehen angefahren, zum anderen befindet sich zum Beispiel bei 1AVista-Kreuzfahrten eine eigenen Hundewiese auf dem Sonnendeck sowie Trinkwasser für die Tiere an verschiedenen Orten des Schiffes. An Bord der MS Normandie sind Hunde auf den Reisen nicht nur erlaubt, sondern herzlich willkommen. Einige Kreuzfahrt-Anbieter stellen Fahrräder an den Anlegestellen bereit – auch bei einer Kreuzfahrt mit Hund. So geht Reisen, Entspannen und Entdecken auf dem Schiff ganz einfach - ob mit oder ohne Vierbeiner.