Urlaub Krankenversicherung sollte Pflicht sein

Ohne Auslandskrankenversicherung sollten Urlauber nicht auf Reisen gehen. Darauf macht der Bund der Versicherten vor dem Beginn der Sommerferien aufmerksam. Aus Sicht des Verbandes handelt es sich bei der Auslandskrankenversicherung um die einzige Police, die Urlauber auf jeden Fall abschließen sollten.

Ob Unfall oder plötzliche Erkrankung: Die Versicherung übernimmt diejenigen Kosten einer Behandlung im Ausland, die von der gesetzlichen Krankenkasse nicht bezahlt werden - zum Beispiel nötige Operationen.

Der Transport zum Arzt oder Krankenhaus im Urlaubsland ist ebenfalls abgedeckt. Und die Versicherung trägt die Kosten für einen medizinisch notwendigen Rücktransport nach Deutschland. Teurere Tarife zahlen auch dann, wenn der Rücktransport zwar nicht notwendig, aber medizinisch sinnvoll ist. Einzelpolicen kosten etwa acht bis zwölf Euro pro Jahr, Familienpolicen liegen bei rund 20 bis 30 Euro.

(tmn)